· 

Liverpool gegen Barcelona ohne Salah und Firmino

DMZ - Fussball international¦

 

Im Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen Barcelona am Dienstag wird der FC Liverpool ohne seinen Superstar Mohamed Salah antreten müssen. Laut Trainer Jürgen Klopp hindert ihn eine Gehirnerschütterung am Spielen. Wegen einer Muskelverletzung wird Roberto Firmino ebenfalls fehlen. Beim Hinspiel mussten die „Reds“ eine Niederlage von 0:3 einstecken.

Als möglicher Ersatz könnte Xherdan Shaqiri in Fragen kommen. Der Schweizer wäre gegen Barcelona auf dem rechten Flügel von Beginn weg einsetzbar. Verschiede Gründe sprechen für Shaqiri:

Wenn Jürgen Klopp an seiner 4-3-3-Formation festhalten will, wäre Shaqiri der geeignete 1:1-Ersatz für Mohamed Salah. Auf dem rechten Flügel ist der Schweizer daheim und auch das Umschaltspiel liegt dem 27-Jährigen.

Es wird gefährlich, wenn Xherdan Shaqiri einen Standard tritt. Dies war auch am Samstagabend in Newcastle zu beobachten, als er mit seinem Freistoss den 3:2-Siegestreffer durch Divock Origi einleitete. Ohne Salah fehlt den „Reds“ ein Spieler, der Ecken und Freistösse mit dem linken Fuss ausführen kann. Auch dieses Problem wäre mit Einsatz von Shaqiri gelöst.

Shaqiri ist der richtige Mann für Spiele, bei denen es um alles oder nichts geht; das Spiel gegen Barcelona wird so ein Spiel sein.

Der Schweizer hat auch beim FC Liverpool schon gezeigt, dass er für die grossen Spiele der geeignete Mann ist. Im Derby gegen den Erzrivalen Manchester United schoss der 27-Jährige die „Reds“ im Dezember mit zwei Treffern in den Sieg.