· 

HGK-Studentin realisiert Plakatserie für Basler Herbstmessen 2019-2021

 

DMZ - Kultur ¦

 

Die Basler Herbstmesse feiert 2020/21 ihr 550-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass hat das Basler Standortmarketing mit Studierenden der Hochschule für Gestaltung und Kunst (HGK FHNW) einen Wettbewerb für eine Plakatserie für die Herbstmessen 2019-2021 durchgeführt, aus welchem Dariia Pelekhai als Siegerin hervorgegangen ist. Die eingereichten Plakate sowie historische Herbstmesse-Plakate können bis am 19. Mai in einer öffentlichen Ausstellung auf dem Campus der Künste besichtigt werden.

 

Die Ursprünge der Basler Herbstmesse reichen bis ins Spätmittelalter zurück:  Am 11. Juli 1471 wurde der Stadt Basel von Kaiser Friedrich III. das Messeprivileg «für alle Zeiten» verliehen. Mit einem Jubiläumsjahr, welches vom Einläuten der Herbstmesse 2020 bis zum Ausläuten der Herbstmesse 2021 dauert, würdigt Basel das 550-jährige Bestehen der grössten und ältesten Vergnügungsmesse der Schweiz.

Die Abteilung Aussenbeziehungen und Standortmarketing des Kantons Basel-Stadt hat das bevorstehende Jubiläum zum Anlass genommen, bei der Gestaltung der Herbstmesse-Kampagne neue Wege zu beschreiten: Für die Herbstmessen 2019 bis 2021 ist erstmals im Rahmen eines Wettbewerbs mit Studierenden des Instituts Visuelle Kommunikation der Hochschule für Gestaltung und Kunst (HGK FHNW) eine Plakatserie realisiert worden.

Am Freitag ist die Ukrainerin Dariia Pelekhai im Rahmen einer Vernissage an der HGK FHNW als Siegerin des Plakatwettbewerbs prämiert worden. Die 43-jährige, in Basel wohnhafte Grafikdesignerin und Illustratorin hat nach ihrem Studium an der Kiev National University of Technologies and Design im Bereich Mode- und Markenidentität für verschiedene nationale und internationale Kunden gearbeitet. Zurzeit absolviert sie das Masterprogramm Visual Communication and Iconic Research am Institut Visuelle Kommunikation HGK FHNW. Die Plakatserie von Dariia Pelekhai illustriert mittels einfacher farbiger Linien, welche in lebhaften Schwüngen um einen Herbstmesse-Logo kreisen, die Dynamik und Spannung der Basler Herbstmesse.

Am Plakatwettbewerb haben insgesamt zwölf Master-Studierende mit Wurzeln in China, Mexiko, USA, Kanada, Schweden, Portugal, Paraguay, Ukraine, Italien und der Schweiz teilgenommen. Das Siegerplakat ist von einer breit abgestützten Jury mit Vertretern aus Gewerbe, Detailhandel, Tourismus, Hotellerie, Grafik, Fachhochschule und Verwaltung auserkoren worden.  

 

Öffentliche Plakatausstellung

Die eingereichten Plakatvorschläge der Studierenden sowie eine Auswahl an historischen Herbstmesse-Plakaten können noch bis am 19. Mai 2019 in einer öffentlichen Ausstellung auf dem Campus der Künste der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW besichtigt werden:

Freilager-Platz 1, 4142 Basel / Münchenstein, Hochhaus: Foyer Erdgeschoss

Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr

Eintritt frei