· 

Braderie Biel - bereits seit über 80 Jahren eine feste Grösse im Bieler Kulturgeschehen

braderie.ch
braderie.ch

DMZ - KULTUR ¦

#mittellaendische ¦

 

Miggi Tièche gründete mit zwei Freunden, Werbefachmann Carlo Schneeberger und Coiffeurmeister Max Oester, 1935 ein Organisationskomitee; Miggi Tièche wurde Präsident und Carlo Schneeberger Kassier. Schon im folgenden Jahr, am 4./5. Juli 1936, fand die erste Bieler Braderie statt.

 

Die erste Bieler Braderie war ein riesiger Erfolg.

Nach der vierten Braderie 1939 kam die Zeit des zweiten Weltkrieges, während der jeder Festbetrieb ruhte. 1947 war der Moment gekommen, den einst so erfolgreichen Anlass erneut ins Leben zu rufen. Zwar war die Ausgangslage für die Braderie nun ganz anders: Es ging nicht mehr darum in einer Krisenzeit den Verkauf in den Geschäften zu fördern, sondern in einer sich abzeichnenden Konjunkturperiode Zeit zu finden, ein Fest zu organisieren und zu feiern. Dass dies der Braderie unter diesen völlig veränderten Verhältnissen gelungen ist, beweist, dass sie einem Bedürfnis der Bevölkerung sowohl der Stadt Biel wie auch ihres Einzugsgebiets entspricht. Der Name Braderie wurde ergänzt mit Bieler Sommerfest, findet sie doch nun jedes Jahr in der schönsten Jahreszeit statt, wenn sich die Blumenpracht voll entfaltet, wenn der Sommer zu Land und zu Wasser seinen Höhepunkt erreicht.

 

Zur Tradition geworden

Vor über 80 Jahren in wirtschaftlich schwerer Zeit zum ersten Mal durchgeführt, ist die Bieler Braderie, unser fröhliches Sommerfest, längst zur Tradition geworden. Es ist eine Veranstaltung, die ureigene Bielerart widerspiegelt, die durch die Zweisprachigkeit und durch das Zusammentreffen vieler Kulturen ihren eigenen Charakter hat und aus der Stadt nicht mehr wegzudenken ist.

Auch die diesjährige Braderie war eine Meisterleistung an Organisation und Angebot.

 

 

Quelle: Bieler Braderie