· 

Wie wär’s mit einem neuronalen Feuerwerk?

DMZ – LEBEN ¦ Patricia Jungo ¦

 

An Tagen, wo Feuerwerke in aller Munde, Ohren und Augen sind und auch vielen zu Recht sauer aufstossen, lohnt es sich durchaus einer anderen Art Feuerwerk etwas Beachtung zu schenken, das mit Sicherheit die Geister weniger scheiden wird: Ja, die Rede soll vom Kuss sein; dieser kann nämlich durchaus auch ein Feuerwerk zünden.

 

Schon längst haben sich Wissenschaftler damit beschäftigt, was sich im Innern unseres Körpers bei einem heissen Kuss abspielt. Unsere Zungen und Lippen sind wahnsinnig beweglich und verfügen über sehr viele Muskeln und Bewegungsmuster. Unsere Lippen besitzen die dünnste Hautschicht des ganzen Körpers und eine beeindruckende Dichte sensorischer Nerven. Wenn zwei Lippenpaare zu einem Kuss aufeinandertreffen, senden ganze Scharen von Nervenzellen ihre Nachrichten ans Gehirn und geben sogleich die Information durch, wie der fremde Mund sich anfühlt und schmeckt. Daneben arbeitet das archaische limbische System total im Unbewussten und bekommt haufenweise Botschaften. Die Drüsenzellen wissen sogleich, was sie zu tun haben und werden hochaktiv.

 

Sie produzieren einen wahren Drogencocktail, der dann in die Blutbahn befördert wird. Dazu gesellen sich auch noch andere Botenstoffe und Endorphine und Hormone überschwemmen den Körper. Negativer Stress löst sich auf, um einem soziales Bindungsgefühl und sexueller Erregung Platz zu machen. Kommen dann auch noch die Hände zum Zug, sendet das Rückenmark seine Botschaft ans Nervensystem und der Hirnstamm gibt den Befehl an die Arterien sich zu entspannen. Weil mehr Blut durch die Adern fliesst, steigt Wagenröte ins Gesicht. Depressive Verstimmungen, welche sich in den Hirnregionen verankert haben, verlieren ihre Macht. Es wird einem heisser, die Atmung wird flacher, das Herz scheint zu rasen. Die Schweissdrüsen arbeiten auf Hochtouren, um dem Körper wieder etwas Abkühlung zu verschaffen. Sexuelle Duftstoffe machen sich auf die Reise. Das einzige Risiko besteht aus Gänsehaut und weichen Knien. All das, weil ein Mund den anderen berührt. Wenn das kein Feuerwerk ist! Es zu zünden ist weder an Zeit noch Ort gebunden.

 

 

Quelle: geo.de


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.