· 

Das Internationale Filmfestival Freiburg geht in die 34. Runde

DMZ – KULTUR ¦ Patricia Jungo ¦

 

Für seine 34. Ausgabe gibt sich das Internationale Filmfestival in Freiburg bunt und vielfältig. Das Fiff startet am 20. März und will mit Leidenschaft, Engagement und auch Humor dem aktuellen Weltgeschehen entgegentreten. Teile des Programms wurden gestern von den Verantwortlichen um den künstlerischen Leiter Thierry Jobin bekanntgegeben.

 

Wie es im Communiqué heisst, sind es zwei eher „mutige“ Komödien, die den Rahmen für das Festival stecken. Eröffnet wird das Filmfestival mit der argentinischen Gesellschaftskomödie «Heroic Losers». Sie erzählt von einer Gruppe von Menschen, welche mit einem grossen Coup das Geld zurückerhalten will, das sie während der Krise von 2001 verloren hat. Den Abschluss macht die israelische James-Bond-Parodie „Mossad“. Sie will provozieren und macht auch vor Witzen über den Nahost-Konflikt nicht Halt.

Auch eine Neuerung hat das Fiff zur 34. Austragung zu bieten. Die neue Programm-Sektion Label FIFFFamille lädt mit Familienfilmen Kinder und Jugendliche ein und eignet sich besonders gut für einen Festivalbesuch mit der ganzen Familie. Da gibt es Kurzfilme für Kinder ab vier Jahren oder den chinesischen Animationsfilm „White Snake“.

In der Sektion „Entschlüsselt“ warten dieses Jahr einige Überraschungen aus Mexiko auf die Besucher. Ausgewählt wurden diese von mexikanischen Filmschaffenden auf Anfrage des Fiff. Unter den rund dreissig Filmemachern von Mexiko befand sich auch Oscar Preisträger Guillermo del Toro. Gemeinsam wurden die drei für am besten befundenen Filme der mexikanischen Kinogeschichte benannt. Von den insgesamt 65 genannten Titeln werden die elf am häufigsten gewählten Filme am Festival zu geniessen sein. Über die Titel schweigen die Organisatoren noch, sprechen aber von vielen Überraschungen.

 

Bei zwei weiteren Programm-Sektionen ist der Inhalt schon länger kein Geheimnis mehr. «Neues Territorium» dreht sich um Ruanda und stellt dem Publikum das sehr junge Filmschaffen des ostafrikanischen Landes vor. In der Sektion „Genrekino“ ist das Motto «Verkehrte Welten». Sie ist sogenannten Uchronien gewidmet, also Was-wäre-wenn-Geschichten. Geschichten werden neu geschrieben, bestimmte Ereignisse der Vergangenheit verändert. Das Publikum wird aufgefordert sich Fragen zu stellen wie beispielsweise: „Was wäre, wenn die Nazis den Krieg gewonnen hätten oder wenn arme Europäer ins wohlhabende Afrika fliehen würden?“

Wie jedes Jahr ist das Herzstück des Festivals der internationale Wettbewerb mit zwölf Langfilmen und sechzehn Kurzfilmen. Die Selektion wird am 4. März gemeinsam mit allen anderen Filmen des Programms bekanntgegeben. Weiter ist dem Communiqué zu entnehmen, dass es auch in dieser Ausgabe wieder Talente aus Afrika, Lateinamerika oder Asien zu entdecken gibt. Sogar Länder, die noch nie in die Auswahl gekommen sind, haben es dieses Jahr geschafft. Es sind Filme aus Angola und dem Sudan.

Das 34. Internationale Filmfestival Freiburg findet vom 20. bis zum 28. März statt. Der Vorverkauf beginnt am 4. März.

 

Zahlen und Fakten

Das im Jahre 1980 gegründete Internationale Filmfestival Freiburg findet seit 1992 jährlich statt. 1993 zählte es 10 000 Besucherinnen und Besucher. Seither steigt die Besucherzahl ständig und seit 2015 kommen jedes Jahr über 40‘000 Personen ans Festival. Vor einigen Jahren wurde aus der früheren administrativen Leitung eine operative. Seit letztem Herbst amtiert Philippe Clivaz als operativer Direktor. Präsident ist seit 2018 Mathieu Fleury. Thierry Jobin ist seit 2011 künstlerischer Direktor des Filmfestivals.

 

 

Quelle: freiburger nachrichten


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0