· 

Ebookers-Reiseversicherung – Senioren im Nachteil

 Erstaunlicherweise gibt es auch bei Reiseversicherungen „Alterslimiten“ - Bildquelle: ebookers
Erstaunlicherweise gibt es auch bei Reiseversicherungen „Alterslimiten“ - Bildquelle: ebookers

DMZ – WIRTSCHAFT/SOZIALES ¦ Patricia Jungo ¦

 

Erstaunlicherweise gibt es auch bei Reiseversicherungen „Alterslimiten“. So verhält es sich beispielsweise beim Online-Portal Ebookers: Ab 65 beziehungsweise 75 versucht man vergebens, eine Reiseversicherung abzuschliessen. Eine Hörerin des SRF-Konsumentenmagazins «Espresso» berichtet, sie habe sich beim Buchen auf dem Online-Reiseportal Ebookers für die Reiseversicherung des Portals interessiert.

 

Sie war erstaunt und zugleich wütend zu lesen, dass als eine der Bedingungen für den Abschluss der Reiserücktrittsversicherung ein Höchstalter von 75 Jahren zu lesen war. Beim Reiseschutz war sogar von höchstens 65 Jahren die Rede. Obwohl gerade im Rentenalter eher viel gereist wird, scheinen hier Seniorinnen und Senioren ausgeschlossen zu werden. Auf Nachfrage von „Espresso“ gibt Ebookers als Begründung für diese Benachteiligung an, dass sie wie viele andere Schweizer Reiseveranstalter mit einem Versicherungspartner zusammenarbeiten würden, der von der FINMA, der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht reguliert werde.

 

Die Website von Ebookers sei transparent und gebe genau Auskunft über die Policen und auch eventuelle Altersbeschränkungen. Beim erwähnten Partner handelt es sich um den internationalen Versicherungskonzern AIG. Auch von dieser Seite erhält „Espresso“ nur eine knappe Antwort. Der AIG-Verantwortliche in der Schweiz sagt, dass AIG in Absprache mit seinem Kollegen keinen Kommentar abgeben werde. Weder AIG noch Ebookers halten es demnach für notwendig, den Ausschluss der Senioren bei den Reiseversicherungen zu begründen. «Espresso» erkundigt sich anschliessend bei mehreren grossen Reiseversicherern in der Schweiz, ob bei ihnen auch solche Altersbegrenzungen bestehen würden.

 

Die Zürich Versicherungen, TCS und Axa verneinen dies und Axa erklärt, eine Unterscheidung wegen des Alters sei vor einigen Jahren abgeschafft worden, obwohl eine solche bei gewissen versicherten Ereignisse aufgrund der Eintrittswahrscheinlichkeit durchaus berechtigt wäre. Bei der Allianz und der Europäischen Reiseversicherung ERV von Helvetia bestehen ebenfalls keine Altersbegrenzungen – mit je einer Ausnahme: Bei der ERV kommt beim Heilungskostenschutz, also den Arzt- und Spitalkosten die Alterslimite von 80 Jahren zur Anwendung. Bei der Allianz gibt es dieselbe Alterslimite für ein Produkt, das medizinische Heilungskosten im Ausland mitversichert. Bei der Mobiliar hat es je nach Alter der Versicherten unterschiedliche Prämien im Sinne von «je jünger, desto günstiger.» Einen speziellen Selbstbehalt gibt es hingegen nicht.

Durch die Umfrage wird klar, dass Ebookers durchaus Alternativen für seine Kunden anbieten könnte. Ebenso wäre es für einen derart grossen Online-Anbieter wohl kein Problem etwas Druck bei seinem Versicherungspartner auszuüben, um die Benachteiligung von Senioren in den Vertragsbedingungen aufzuheben.

 

 

Quelle: srf news


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0