· 

Tom Hanks hat kein Verständnis für Masken-Gegner

DMZ – INTERNATIONAL ¦ AA ¦

 

Vor wenigen Monaten infiziert sich Hollywood-Star Tom Hanks mit dem Coronavirus. Seitdem achtet der Schauspieler streng auf die Einhaltung der Kontaktbeschränkungen. Für Masken-Verweigerer zeigt der 63-Jährige kein Verständnis.

 

Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass Menschen trotz Lockerung des Lockdowns in der Öffentlichkeit in geschlossenen Räumen Masken tragen — schliesslich ist mittlerweile erwiesen, man damit seine Mitmenschen vor Ansteckung schütz, und das Coronavirus ist noch lange nicht Vergangenheit.

 

"Ein Paar einfache Regeln"

Daher macht es Tom Hanks (63) auch besonders wütend, wenn Leute sich abstrusen Argumenten von "Freiheit" bewusst gegen das Tragen des Gesichtsschutzes stellen, gerade jetzt, wo die Infektionszahlen wieder steigen. Der Schauspieler ('Forrest Gump') weiss schliesslich, wovon er redet, denn er und seine Frau Rita Wilson (63) waren die ersten internationalen Promis, die im März an Covid-19 erkrankten. Es sei ja nun wirklich nicht schwer, ein paar einfache Regeln zu befolgen, die bedeuten, dass das Infektionsrisiko entscheidend verringert wird, glaubt der Star. Das sollten auch einfache Gemüter schaffen.

 

Tom Hanks wütend

"Es gibt wirklich nur drei Dinge, die wir tun können, um das durchzustehen: eine Maske tragen, soziale Distanz einhalten und unsere Hände waschen", erklärte der Hollywood-Recke in einer virtuellen Pressekonferenz für seinen neuen Film 'Greyhound'. Für diejenigen, die mit Argumenten persönlicher Freiheit dagegen vorgehen, hat der Schauspieler kein Verständnis. "Diese Dinge sind so einfach, so leicht — wenn irgendwer Schwierigkeiten damit hat, diese drei einfachen Dinge in die Tat umzusetzen, dann denke ich nur, Schande über dich", so Tom Hanks.

 

Die Sicherheit seiner Mitmenschen liegt dem Star wirklich am Herzen: "Sei kein Idiot, mach es einfach. Trag deinen Teil bei. Es ist wirklich sehr einfach. Wer in einem Auto fährt, fährt nicht zu schnell, benutzt den Blinker und versucht, keine Fussgänger anzufahren. Herrgott noch mal, es ist einfach gesunder Menschenverstand." Wer kann Tom Hanks schon widersprechen?

 

Zudem sprach der 63-jährige Hanks auch über seine eigene Erkrankung. Im März hatte der Schauspieler öffentlich gemacht, dass er und seine Ehefrau Rita Wilson sich mit dem Coronavirus angesteckt hatten. Wenig später konnten sie jedoch verkünden, dass sie wieder genesen seien. Heute gehe es ihnen gut. Hanks und Wilson hatten sich isoliert, um niemanden anzustecken, mit dem sie sonst womöglich Kontakt gehabt hätten. Seit damals halten die beiden sich demnach an das empfohlene Social Distancing. Im Kampf gegen das Virus hatte Hanks in den vergangenen Wochen zudem mehrfach Blutplasma gespendet.


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0