· 

Veras Gedanken im August

DMZ – Veras Gedanken ¦ Vera Kaa ¦

 

In diesen Tagen....

In diesen Tagen die Natur in voller Kraft, die Seen blau, die Berge begehbar...in diesen vollen Tagen der dunkle Schatten der letzten Zeit einsehbar, leicht hinkend hinter mir her...der Ruf nach Freiheit auf allen Kanälen....in Ländern vor allem demokratischen Ländern, Schweiz, Deutschland....vor allem da ....jetzt kriechen Gedanken die Wand des Bewusstseins hoch.

 

Wie war das damals in den 30-igerjahren?

Wie war das möglich,das ein Despot, ein Diktator, eine Welt in den schlimmsten Abgrund des Krieges treiben konnte? Wo und wann genau wurde der Grundstein des Hasses gegen ein Volk gelegt?

 

Und in der klaren Augustmorgendämmerung klettern Gedanken in mir hoch, die langsam ahnen, wegschauen ist keine Option mehr.

 

Da war ein unzufriedenes Volk, Menschen die mehr wollten als jeden Tag Ungewissheiten und, vorallem Hunger. Ein Volk, das nach dem Ersten Weltkrieg finanziell am Boden lag. Lebensmittel, Wohlstand, Freiheit...Veränderung... Sündenböcke mussten her und legten den Grundstein für all das Unvollstellbare, das den Lauf der Geschichte so unheilvoll beeinflusste.

 

Das wissen wir ja alles aus den Geschichtsbüchern,gelernt und angeeignet..Ich konnte das nie wirklich verstehn...aber jetzt fang ich an zu begreifen...

 

Wenn sich jetzt Holocaustleugner, machtgierige rechtsradikale Patrioten mit Menschen mischen,die ihre Freiheit, ausgelöst durch einen virusbedingten Lockdown in Gefahr sehn, wenn sich diese Menschen vermischen, dann kanns richtig gefährlich werden. Es läuft mir kalt über den Rücken,wenn ich Tausende von Armen in der Luft sehe, die mit erhitzten Gesichtern nach Aufbruch und Einigkeit rufen. Die laut und aggressiv «Lügenpresse» skandieren, ja sogar einzelne Journalisten angreifen.

Eigentlich wollte ich meine Augustgedanken den wunderbaren Kornfeldern, dem Wald widmen, aber ich merke,wie sehr dieser Schatten wächst und das wir beobachten und darüber reden müssen,denn totschweigen war schon mal, mit all den verheerenden Folgen.

 

Ich sage mir, es ist immer noch ein kleiner Prozentsatz, aber er kann wachsen - und wir müssen wachsam bleiben, mit offenen Herzen, dialogbereit wenn immer möglich, kritisch, von unserer Regierung eine gute Fehlerkultur erwarten, ja fordern. Denn noch sind wir in der Mehrzahl, wir Bürgerinnen und Bürger dieses Landes, die nicht alles hinnehmen, aber auch genug tolerant sind um zu wissen, das der Umgang mit einer Pandemie neu für uns ist und immer wieder neu beurteilt werden muss. 

 

Vera Kaa, eine der vielseitigsten Sängerinnen der Schweiz, geboren in Luzern, seit 40 Jahren auf den Bühnen dieses Landes unterwegs...


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0