· 

Covid-19 - Was ist Übersterblichkeit und in welchen Ländern gibt es eine solche

DMZ – GESELLSCHAFT / LEBEN ¦ AA ¦

 

Der statistisch sicherste Weg, um den verursachten menschlichen Schaden durch Covid-19 festzustellen, ist der Blick auf die sogenannte Übersterblichkeit. Dabei werden alle Verstorbenen eines gewissen Zeitraumes gezählt – egal, woran sie gestorben sind – und mit dem Durchschnitt der vergangenen Jahre verglichen. Sterben zum Beispiel während einer Woche deutlich mehr Menschen als in denselben Wochen in den Jahren zuvor, spricht man von Übersterblichkeit. Zu einer ganzen Reihe von Ländern sind diese Daten bereits vorhanden. Diese werden aktualisiert, sobald neue Daten vorliegen.

 

Definition

Übersterblichkeit (auch: Exzess-Mortalität) bezeichnet in der Demografie, aber auch in anderen Fachgebieten eine im Vergleich zur Empirie oder zu Erwartungswerten erhöhte Sterberate (Mortalität).

 

Zum einen erfolgt dieser Vergleich mit Bezug auf eine beliebig abgegrenzte Zeitspanne. Üblich sind ein Kalendertag, eine Kalenderwoche, eine Kalendermonat oder ein Kalenderjahr. Vergleichsgrösse sind dann entweder Mittelwerte aus der Vergangenheit oder durch Bereinigungsverfahren aus diesen errechnete Basiswerte, die als Mindestgrösse zu erwartet sind. Ersteres lässt positive wie negative Vergleichsergebnisse gleichermassen erwarten. Letzteres verhindert in der Regel die Unterschreitung der Bezugsgrösse; es kommt also meistens zu positiven Vergleichsergebnissen, weshalb der Begriff Untersterblichkeit in der Demografie unüblich ist, wenngleich er nahe liegt und gelegentlich verwendet wird.

 

Zum anderen erfolgt der Vergleich mit Bezug auf eine bestimmte Bevölkerungsgruppe. Gebräuchlich sind die Bildung von Alterskohorten sowie eine räumliche bzw. regionale Abgrenzungen, doch können beliebige weitere Merkmale zum Einsatz kommen. Basisgrösse ist in der Regel die Gesamtbevölkerung. In Therapiestudien beispielsweise vergleicht man eine Behandlungsgruppe stattdessen mit einer Kontrollgruppe.

 

Beispiele für Bevölkerungsgruppen, die gegenüber der für den Bevölkerungsdurchschnitt erwarteten Mortalität eine Übersterblichkeit aufweisen, sind Übergewichtige, Raucher und Kranke. Damit einher geht eine mittels Sterbetafeln berechnete, geringere Lebenserwartung dieser Bevölkerungsgruppen. Beim Vergleich der Sterberaten der Gruppen wird dabei die mit dem Alter zunehmende höhere Sterbewahrscheinlichkeit berücksichtigt. Die höhere Sterberate von älteren Menschen an sich wird dabei nicht als Übersterblichkeit bezeichnet, die höhere Sterblichkeitsrate von Männern, verglichen mit der der Frauen hingegen schon.

 

Beispielsweise versucht man durch Vergleiche der Übersterblichkeit über verschiedene Länder und Jahre, Erkenntnisse über den Einfluss der betrachteten Faktoren auf die Sterblichkeit zu gewinnen.

Seit Ende der 2000er Jahre überwacht das Euromomo die Exzessmortalität grosser Teile Europas in inzwischen 18 europäischen Staaten, den vier Landesteilen des Vereinigten Königreiches sowie zwei deutschen Bundesländern fortlaufend und zeitnah. Das Studienzentrum am Statens Serum Institut in Kopenhagen angesiedelte Projekt publiziert einen wöchentlichen Lagebericht sowie wissenschaftliche Artikel. Euromomo arbeitet mit sinuskurvenförmig bereinigten Basiswerten als Bezugsgrösse, nennt diese „Baseline“ und geht davon aus, dass Infektionen im Winter und Hitzewellen im Sommer diese regelmässig so beeinflussen, dass es durch dieses Modell zu einem jährlichen Überschuss an Todesfällen kommt, also einer Übersterblichkeit.

 

Eine Übersterblichkeit gab es im 2020 in mehreren Ländern

Für die Schweiz kommen die Daten zur Übersterblichkeit vom Bundesamt für Statistik. Die Daten zu den Schweizer Coronazahlen stammen von den kantonalen Behörden und wurden vom statistischen Amt des Kantons Zürich aufbereitet. Die Daten der anderen Länder wurden vom «Economist» ausgewertet. Quelle: Economist

 

Beispiel Deutschland

14. August 2020 – Im Moment sind die Zahlen bis zum 19. Juli 2020 darstellbar. Im März 2020 ist bei einer monatsweisen Betrachtung kein auffälliger Anstieg der Sterbefallzahlen im Vergleich zu den Vorjahren erkennbar. Im April lagen die Sterbefallzahlen allerdings deutlich über dem Durchschnitt der Vorjahre; seit Anfang Mai bewegen sich die Sterbefallzahlen wieder etwa im Durchschnitt.

 

Quellen und Methoden

Die Daten der Neuinfektionen und Verstorbenen werden von der EU-Agentur ECDC, Link öffnet in einem neuen Fenster aggregiert und mehrmals täglich aktualisiert. Die Zahl der Genesenen berechnen wir selbst. Die Grundlage der Zahlen zur Quarantäne-Liste bietet das ECDC. Auf diese stützt sich auch der Bund. Teilweise zeigt die Tabelle auch Regionen, die vom Bund nicht als unabhängige Länder anerkannt sind. Die Daten zur Übersterblichkeit aggregiert der «Economist, Link öffnet in einem neuen Fenster» und werden je nach Land aktualisiert. Sie sind zurzeit nur für eine Reihe von Ländern verfügbar.

 

Weitere Quellen

 


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0