· 

Literatur Festival "Die Rahmenhandlung - Interview mit Michael Wäckerlin von Alex Flach

Michel Wäckerlin aka "The human Jukebox" (Foto: Michael Wäckerlin)
Michel Wäckerlin aka "The human Jukebox" (Foto: Michael Wäckerlin)

DMZ – KULTUR - Rahmenhandlung ¦

 

Ein wundervolles Projekt von Alon Renner, seines Zeichens Musik-Manager.

Er lädt in sein Haus ein für eine Lesung der ganz besonderen Art. Ein Literatur Festival mit 16 Lesenden, namhaften Autorinnen und Autoren und spannende Menschen die lesen. In den Schlafzimmern, in der Bibliothek und in der Wohnstube. Vom 27.08 – 30.08.20 findet das Festival "DIE RAHMENHANDLUNG

- AUSGEWÄHLTE HAUSGESCHICHTEN" in Zürich Wiedikon statt.

Wir publizieren eine spannende Interview-Serie - Wir haben die 16 Lesenden gebeten sich gegenseitig zu interviewen.

 

Interview mit Michael Wäckerlin aka "The human Jukebox"

Von Alex Flach

 

Wer kommt zum Vorschein, wenn man an deiner Oberfläche kratzt?

Hör auf zu kratzen, das kitzelt! Spass beiseite. Mein bürgerlicher Name ist Michael Wäckerlin. Geboren wurde ich in der Schweiz und danach habe ich meine Kindheit in Lateinamerika verbracht. Von klein auf hatte Musik einen sehr grossen Stellenwert in meinem Leben. Als ich mit 14, zurück in der Schweiz, mit meinen Schulfreunden unsere erste Band gründete, war nur noch die Stelle als Sänger frei. So kam ich gezwungener Massen zum Gesang. Danach war ich Sänger in diversen Gruppen, unterschiedlichster musikalischer Stilrichtungen Darunter auch eine Death Metal Band. Mit 20 steuerte ich eine Gesangausbildung als Jazzsänger an. Meine Stimme jedoch, war hungrig nach mehr. Zwei Jahre später entdeckte ich dank meiner damaligen Gesangslehrerin die klassische Musik und die Oper für mich. Durch mein Talent und einige Jahre Studium bei einem berühmten Maestro in der berühmten Scala in Milano, verwandelte ich mich in einen klassischen Operntenor. Wie Du siehst kenne ich in meinem Leben keine Berührungsängste.

 

Wie sieht der Weg aus, der zur Berufsbezeichnung «THE HUMAN JUKEBOX» führt, welche Abzweigungen muss man da nehmen?

Wenn man an einem Anlass oder einer Party erzählt, dass man Sänger ist, dann wollen alle immer gleich, dass man eine Kostprobe seines Könnens gibt. Um hierfür gut vorbereitet zu sein, hatte ich mir im Laufe der Zeit angewöhnt Begleitmusik (Playbacks) auf mein Handy zu laden. Als mich mein Künstlerkollege Will Mehrgeld darum bat, als Sänger für seine Vernissage aufzutreten, sagte ich zu und entschied mich den Besuchern der Ausstellung die Möglichkeit zu geben, den Ablauf des Abends selber zu bestimmen. Aus knapp 20 Musikstücken konnte man die Lieder selber auswählen, die ich vortragen sollte. Die Idee einer menschlichen Jukebox war geboren. Die positiven Rückmeldungen spornten mich an dieses Projekt weiter zu verfolgen. Natürlich hatte ich die Absicht möglichst unterschiedliche Musikstile in mein Repertoire zu integrieren, wobei mir meine klassische Gesangausbildung dabei sehr zugute kam. (Heutzutage ist die Auswahl an Musikstücken auf über 200 Songs angestiegen.) Der Erfolg meines Projektes blieb nicht aus und ich durfte als lebende Jukebox in der ganzen Schweiz und im benachbarten Ausland auftreten. Und dann rief mich eines Tages völlig unerwartet das Schweizer Fernsehen an, denn Kurt Aeschbacher war auf mich aufmerksam geworden und lud mich zu sich in seine Sendung ein. Wenig später meldete sich dann auch SWR Fernsehen (Südwestfunk) in Baden-Baden, Deutschland. Beide Fernsehauftritte verhalfen mir zu Bekanntheit und sind dafür verantwortlich, dass ich mittlerweile schon über 600 Auftritte in Europa bestritten habe.

 

Welchen Einfluss hatte die Krise bislang auf dein Schaffen, konntest du dennoch Erfolgserlebnisse verbuchen?

Wie bei allen anderen Musikern wurden auch bei mir alle Auftritte während des Lockdowns abgesagt und neue Anfragen blieben bis vor kurzem wegen der anhaltenden Unsicherheit aus. Situationen der Ungewissheit spornen mich jedoch immer an meine Kreativität auf ungewohnte Weise einzusetzen. Deshalb habe ich gleich vom Anfang des Lockdowns mit Online-Streaming-Konzerten angefangen. Jeden Samstagabend konnten Menschen aus der ganzen Welt während knapp 50 Minuten ihre Lieblingssongs aus meiner 240 Stück grossen Songliste auswählen. Das grösste Erfolgserlebnis während dieser Zeit war, als sich an einem Samstagabend Leute aus Südamerika, Südafrika, den USA und aus Grossbritannien in mein Konzert zugeschalten haben und Ihre Lieblingssongs wählten. Internationaler geht für eine Jukebox nimmer.

 

Was dürfen deine Rahmenhandlung-Zuhörer von dir erwarten, ohne dass Du allzu exzessiv spoilerst?

Ein brisantes Thema, kommentiert mit satirischen Musikeinlagen.

 

Wer wird sonst noch an deinem Datum zu hören sein?

Am Freitag: Alex Flach, Amaris Wen, Judith Shoukier, DJ ZsuZsu & Alon Renner

Am Sonntag: Alex Flach, Sunil Mann, Anna Rosenwasser, DJ ZsuZsu & Alon Renner

 

...und last but surely not least: Auf wen freust Du dich ganz besonders?

Ganz besonders freue ich mich auf den Gastgeber Alon Renner und DJ ZsuZsu. Da wird sicherlich auch Musik im Spiel sein, was mich besonders interessiert. Und natürlich auch auf Dvora Ben-Haim meine Partnerin in unserem gemeinsamen Projekt. Es ist mittlerweile 17 Jahre her seit unserem letzten gemeinsamen Auftritt bei der Oper «La Cecchina» von Niccolò Piccinni an der Oper in der Scheune in Hausen am Albis.

 

Zum Interview mit Alex Flach von Michael Wäckerlin aka "The human Jukebox"


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0