· 

Wacht auf und hört auf mit dem ganzen Schwachsinn!

DMZ – GESELLSCHAFT / LEBEN ¦ Daniel Peter ¦

KOMMENTAR

 

Ab September erhalten Tausende keine Kurzarbeitsentschädigung mehr und werden sich für die Sozialhilfe anmelden müssen. Dies betrifft vorallem Arbeitnehmende auf Abruf und Temporärangestellte. Die Arbeitslosigkeit von ganz jungen und älteren Menschen (ü50) nimmt massiv zu.

 

Das sind die Probleme die mich beschäftigen. Und ja, ich mache mich lächerlich über die Postings über Hygienediktatur und andere Wohlstandsbefindlichkeiten in der Krise. Ich sehe nicht ein wieso ich für Freiheit und ein Ende der Diktatur demonstrieren sollte. Einfach lächerlich!

 

Ich habe angefangen bei Postings von Kritiker*innen der Corona-Massnahmen naiv nachzufragen, mich beeindruckt zu zeigen, über deren Fachwissen. Mir wurde dann vorgeworfen, ich trolle rum und würde mit meinen Kommentaren noch mehr Zwist verbreiten.

Da wurde eine Anleitung geposted wie man Kindern die Hygieneregeln erklärt und das als Skandal propagandiert. Trotz mehrmaligem Nachfragen erhielt ich keine Antwort darauf, wo denn diese Flyer verteilt würden. Ich gehe davon aus, dass eine Mutter weiss wie sie mit ihren Kindern kommuniziert und sich nicht durch sowas beeindrucken lässt. Den Skandal kann ich daher nicht erkennen. Auch kann ich bei einem abgeänderten Merkblatt keine Diktatur und keine Manipulation erkennen.

 

Ja, ich mache mich lustig über diese ganze Hysterie. Mir wurde vorgeworfen ich hätte nur rumgetrollt und ich sei zu intelligent um wirklich nicht zu verstehen was abgehe. Es herrsche globaler Krieg und ich solle doch endlich erwachen.

 

Ein Winterthurer Gemeinderat wird abgefeiert, weil er ein Selfie posted auf welchem er sich der Maskenpflicht in Geschäftern widersetzt. Er sei ein Volksheld!

Ob Flyer für Kinder über Hygieneregeln, ob abgeändertes Merkblatt oder der Volksheld aus Winterthur, das alles erscheint mir so lächerlich im Vergleich zu den finanziellen Nöten von Menschen, wie ich sie jeden Tag in meinem Beratungsalltag erlebe.

 

Nein, ich muss nicht erwachen um zu erkennen, dass wir in keiner Diktatur leben. Und nein, ich erkenne keinen globalen Krieg und nein ich sehe Bundesrat Berset nicht als Kriegsverbrecher.

Was zur Zeit proklamiert wird, ist ein Affront für Menschen welche um ihr Überleben kämpfen, Menschen welche unter Diktatur leiden und Menschen die im Krieg leben (wie etwa Syrien).

So bediene ich mich des Sektenjargons und rufe: WACHET AUF UND HÖRT AUF MIT DEM GANZEN SCHWACHSINN!


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Daniel B. (Donnerstag, 05 November 2020 12:05)

    Pro Jahr sterben 60`000 Menschen in der Schweiz auch ohne Coronavirus. Warum sagt das niemand? Das sind 165 Tote pro Tag. In Italien 1`800 und in Deutschland 2`500 Tote pro Tag. Warum wird uns in einer Massenhypnose suggeriert, dass es darum gehe, Leben zu retten, obwohl mit den angeordneten Massnahmen in den nächsten Monaten und Jahren tausende Menschen, Familien, Existenzen und Firmen zerstört werden?
    Ein Arzt sagte vor Jahren in Luzern: “Die Menschen sterben zu lassen ist ein Problem der Ärzte“. Nicht das Virus ist das Problem; die Angst und die Obrigkeitsgläubigkeit zerstören die Welt. Sterben ist ein natürlicher Vorgang und ist grossen Schwankungen unterworfen. SIE und ich werden eines Tages auch sterben. Meine Frau ist vor acht Jahren mit 60 Jahren verstorben und meine Mutter vor vier Wochen. Unser Körper ist ein Wunderwerk: Seien Sie achtsam mit ihm und vor allem nicht rauchen (Corona-Höchstrisikogruppe!).
    Da machen wieder einmal mehr einige das grosse Geld mit Tests, Apparaten, (Zwangs-) Impfungen, Börse etc. Auch wir leben mittlerweile in einem totalitären Staat. Warum lassen wir das zu? Das sind unter dem Decknamen der „Gesundheit“ Zustände wie 1933/45… Die übertriebenen Anordnungen als Fehler einzugestehen wird mit jedem Tag schwieriger und die Wut der Betroffenen grösser...
    In folgendem Beitrag einmal das Video anschauen aus Nigeria. der Beitrag ist von Martin Armstrong, einem der erfolreichten Zyklen- Analysten. Durch die Lockdowns werden 10mal mehr Menschen sterben...!!!

    https://www.armstrongeconomics.com/world-news/corruption/the-reality-of-gates-schwabs-plan/