· 

Mit der zweiten Welle der Pandemie verlieren auch die Corona-Leugner an Zuspruch

DMZ – GESELLSCHAFT / LEBEN ¦ Walter Fürst ¦

KOMMENTAR

 

Die Infektionszahlen in allen Ländern steigen weiter in die Höhe. So haben die Gesundheitsämter z.B. in Deutschland nach RKI-Angaben vom Mittwoch erstmals seit April mehr als 5000 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet. In der Schweiz gab es sogar einen Rekordwert mit 2823 neuen Fällen.

Trotzdem gibt es eine weiterhin eine kleine Gruppe von Menschen, die das Virus auf die leichte Schulter nimmt und sich gegen die Massnahmen zum Schutz vor einer Infektion wehrt, in manchen Fällen sogar mit körperlicher Gewalt. 

 

Notärztin richtet emotionalen Appell an Corona-Leugner

Notärztin Caro aus Essen knöpft sich auf Facebook Corona-Leugner und Maskenverweigerer vor.

Mit eindringlichen Worten warnt sie vor dem Virus und postet ein Bild einer infizierten Lunge.

Durch ihren Beruf sei sie so nah wie kaum jemand sonst an den Patienten und wisse deshalb, wovon sie rede, im Gegensatz zu all den Corona-Leugnern, die nicht ein einziges stichfestes Argument anführen können.

Aber selbst solche Menschen, die das Coronavirus partout nicht ernst nehmen wollen, wolle Caro weiterhin behandeln. Obwohl diese Personen ihre Arbeitsbedingungen erschweren würden und mit dafür verantwortlich seien, dass ihre Kinder nicht mehr in die Schule kämen und der nächste Lockdown vielleicht schon unmittelbar bevorstehe.

 

Die Querdenker sind kaum gestartet, sind sie bereits wieder Geschichte. Heute wurde eine komplett missratene "Aktion" von verirrten Protestlern wieder aufgelöst. Immerhin haben Sie selber erkannt, dass es nichts bringe, wenn ihre "Aktion niemand interessieren" würde, so der Organisator und Initiator Dirk Scheller. Zu dieser Kundgebungen kamen kaum Leute. 

 

Keine Kette, viele Flops

Der Abbau des Protestcamps ist der jüngste von mehreren Flops für die vom Stuttgarter Unternehmer Michael Ballweg gegründete «Querdenken»-Plattform. Ihn persönlich dürfte das kaum kümmern, da er sich eine goldene Nase an der Naivität seiner Jüngerinnen und Jünger verdient. Eine für den Tag der Deutschen Einheit geplante Menschenkette um den gesamten Bodensee kam mangels in ausreichender Zahl angereister Teilnehmer nicht zustande. Es reichte dann nicht mal auf der Höhe Konstanz eine Kette zu bilden.

 

Auch im Osten lief es jüngst nicht besonders gut: Der Sinsheimer HNO-Arzt Bodo Schiffmann, ein weiterer führender Kopf der «Querdenken»-Bewegung, reist derzeit mit seiner Corona-Info-Tour durch Deutschland. Interessieren tut sich kaum mehr jemand für den bereits mehrfach widerlegten Blödsinn.

 

Die Querdenker-Sekte

Ein Bussgeld von 65 000 Euro gegen den Regionalsender «L-TV» wurde verhängt, weil die Behörde es als erwiesen ansah, dass der Sender gegen Bezahlung Demos der «Querdenken»-Plattform übertragen hat. Das sei laut dem Landesmediengesetz sowie dem Rundfunkstaatsvertrag unzulässig. Ballweg hatte zuvor öffentlich erklärt, Sendezeit bei dem Kanal eingekauft zu haben. Es wird betrogen und gelogen an allen Fronten - das Lügenkonstrukt fällt allerdings allmählich in sich zusammen. Seit einigen Tagen verbreitete Schiffmann die Falschmeldung, ein oder sogar mehrere Kinder seien wegen des Tragens einer Maske verstorben. Belege oder über Hörensagen hinausgehende Quellen werden allerdings nicht genannt. Es scheinen dieser Sekte (wie die Gruppierung von verschiedenen Experten bereits genannt wird) alle Mittel recht zu sein, um schnellst möglich viel Ruhm und Geld zu erlangen. Giulia Silberberger wuchs in einer Sekte auf. Heute engagiert sie sich gegen ideologischen Missbrauch und ist Expertin für Verschwörungstheorien. Sie sagt zu den Querdenkern: "Das ist eine unheimlich heterogene Gruppe, die durchaus gefährlich ist. Die schliesst sich aus klassischen Verschwörungsideologen, Impfgegnern, Rechten und  Rechtsextremisten zusammen."


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0