· 

Ein kleiner Gedanken-Splitter zur lebenswichtigen Thematik der Krise im Allgemeinen und der Coronakrise im Besonderen

DMZ – GESELLSCHAFT / LEBEN ¦ Daniel Birkhofer ¦

KOMMENTAR

 

Liebe Mit-Menschen!

Krisen sollte man sinnigerweise nicht (nur) überspielen...

Schwierige Zeiten wühlen emotional stark auf. Heftige Gefühle beuteln uns ununterbrochen; sie "besetzen" uns. In solchen Phasen der Krisenselbstbeutelung an vernünftige Lösungen zu denken, ein Ding der Unmöglichkeit - wir funktionieren nur noch.

 

Wir wollen "reflexartig" so rasch wie möglich zurück zum Normalzustand. Es graust uns davor, die Krise zu "ertragen". Das ist aber kritisch, denn Emotionen sind keine lästige Begleiterscheinung von Problemen, sondern sie liefern uns wertvolle Informationen und Lösungshinweise!

Wenn wir es schaffen, diese negativen Emotionen zu verarbeiten und zu regulieren, kommen wir meist sogar gestärkt aus einer Lebenskrise hervor.

 

Einige Strategien aus der Coping-Forschung (u.a. "Bewältigungsstrategien" der Stressforschung) können uns wichtige Hinweise auf erfolgreiche Bewältigungsstrategien liefern.

Die drei nachfolgenden Strategien seien kurz erwähnt und beschrieben: Unterdrückung, Antizipation und Humor.

 

Unterdrückung: Gelassenheit entwickeln...

«Nicht was, sondern wie man erträgt, ist wichtig.» (Zitat vom römischen Philosophen L. A. Seneca) Dies ist die Geisteshaltung der Stoiker. Die philosophische Lehre der Stoa betrachtete Gelassenheit als höchste Tugend. Gelassenheit bildet die Grundlage einer weiteren Bewältigungsstrategie der Unterdrückung oder Suppression negativer Emotionen. Dunkle Gedanken und Gefühle werden nicht verdrängt, aber bewusst kontrolliert. Die Stoiker begegneten Umständen, die sich nicht ändern liessen, beherrscht und mit Gelassenheit. In manchen Situationen können wir nichts weiter tun, als den Schmerz zu ertragen.

Antizipation: sich auf das Schlimmste vorbereiten...

 

Die Vorwegnahme oder Antizipation dient dazu, sich auf absehbare, schmerzhafte Konflikte vorzubereiten, um sich quasi gegen die kommenden Bedrohungen zu "impfen". Wenn ein Problem immer wieder durchgespielt wird, verliert dessen seelisches Gift allmählich an Kraft.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht...

«Ich habe keine Angst vor dem Tod. Ich möchte nur nicht dabei sein. wenn's passiert» (Woody Allen).

 

"Ich muss mir nicht alles von mir selber gefallen lassen." (Viktor Frankl).

Humor hilft, sich den Realitäten des Lebens zu stellen, ohne von ihnen überwältigt zu werden. Mit Humor lassen sich seelische Konflikte ausdrücken, ohne sich damit selbst zu behindern oder andere zu verletzen.

Krisen beinhalten Risiken, ABER vor allem viele Chancen und damit Möglichkeiten; der Mensch ist ein immer entscheidendes Wesen

...

Ich wünsche euch allen einen schönen, besinnlichen Tag 


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0