· 

Mass-Voll: Peinlicher als die Bewegung sind nur noch deren Songs und Videos

DMZ – BILDUNG ¦ POLITIK ¦ Anton Aeberhard ¦ Walter Fürst ¦

KOMMENTAR

 

Mass-Voll ist eine harmlose Truppe von Leuten, die glaubt, alles besser zu wissen, als renommierte Wissenschaftler und erprobte Politiker oder das gemeine Volk. Für naive Menschen allerdings, ist auch diese Gruppierung nicht ungefährlich. Wer sich der Jugendbewegung anschliesst, wird  zwangsläufig auch mit rechtspopulistischem und verschwörerischem Gedankengut in Kontakt kommen. Viele, die diese "Bewegung" kritisieren, fragen sich auch aktiv auf Sozialen Medien, wieso hier die fedpol noch nicht aktiv wurde, dabei hat das einen einfachen Grund. "Richten sich allfällige Ehrverletzungsdelikte, rassendiskriminierende Äusserungen oder ähnliche Sachverhalte nicht gegen  Schutzpersonen der fedpol, übernehmen die Kantone die Strafverfolgung. Dafür braucht es eine Anzeige bei einer kantonalen Polizei.", so die Antwort auf unsere Anfrage. Leider war bei Mass-Voll niemand bereit Stellung zu unseren Fragen zu nehmen.

 

Anzeigen

Der Jurist Loris Mainardi aus Luzern hat den Co-Präsidenten Nicolas Rimoldi der Jugendbewegung Mass-Voll wegen "wiederholten Verstössen gegen das Covid-19-Gesetz" angezeigt. Dies unter anderem, weil er ohne Maske an Corona-Demos teilgenommen hat. Derzeit laufen bei der Staatsanwaltschaft Luzern mehrere Strafverfahren gegen Rimoldi. Die meisten sind noch hängig. Aber auch die "Bewegung" zeigt Leute an, wenn auch in diesem Fall mit völlig haltlosen "Argumenten". So schreiben Sie denn auch auf den Sozialen Plattformen: "Wir zeigen Martin Ackermann, Chef der Covid19 Task Force, und allenfalls weitere Tatbeteiligte wegen vorsätzlicher und erfolgreicher Schreckung der Bevölkerung gemäss Art. 258 des Strafgesetzbuches an!"

 

Mitgliedschaft bei den Jungfreisinnigen, aber...

Kim Rast, Präsidentin der Jungfreisinnige Kt. Luzern sagt zur Mitgliedschaft: "Herr Rimoldi ist Mitglied bei uns Jungfreisinnigen. Wir von den Jungfreisinnigen Kanton Luzern distanzieren uns STRIKT von seinen Aussagen und auch deren der Gruppierung Mass-Voll."

 

Vertreter der "Bewegung" sehen die Schweiz als Diktatur, ein klassisches verschwörungsideologisches Narrativ der Verschwörungs-Szene. Laut Rimoldi grenzt er und Mass-Voll sich "klar von Verschwörungstheorien und Extremismus" ab, eine Aussage, die er mit Statements und Taten ad absurdum führt. Ganz Grundsätzlich ist die Bewegung Mass-Voll ein Widerspruch in sich selbst.

 

Gefährliche Rhetorik und Straftaten

Populistische und extreme Äusserungen sind ein Markenzeichen der Bewegung. Naive Argumente auch im Zusammenhang mit der Pandemie machen regelmässig die Runde. Längst widerlegte Pseudoargumente. Die Jugendbewegung Mass-Voll schürt Ängste (vor Masken und anderen Massnahmen) und gefährdet die Gesundheit ihrer Mitmenschen.  Es scheint in dieser Gruppierung vor allem sehr grosse Angst zu herrschen, von allem und jedem (Experten, Massnahmen, Regierung, Politik, Wirtschaft...).

 

Durch die Mitgliedschaft besteht durchaus die Gefahr, dass naive Menschen in rechtspopulistische Gruppierungen abdriften. Das Verschwörungsdenken gehört zum "guten" Ton. Mass-Voll ist eine "Bewegung", die Menschen mit Realitätsverlust eint und spätestens bei regelmässigen Kontakt zum Realitätsverlust führt.

  

"Exponenten des Schweizer Monat sind derzeit auch aktiv in der Schweizer Corona-Verschwörungsbewegung „MASS-VOLL“. Mit direkten Kontakten zu Rechtsextremen, Christfundamentalisten („Marsch fürs Läbe“) und anderen Extremisten: Der Marketingverantwortliche und Onlineredaktor vom Schweizer Monat ist, wie könnte es anders sein, Nicolas Rimoldi. Er verbreitet Falschinfos zur Pandemie und warb zu Beginn der Bewegung für die Gruppe aktiv auf Verschwörungskanälen."

Dr. phil. Franziska Schutzbach, Soziologin, ehrt und forscht zu Rechtspopulismus, Geschlechterfragen, Sexismus und Misogynie. Zuletzt erschienen ist von ihr das Buch "Die Rhetorik der Rechten". Im Buch analysiert sie rechte Kommunikationsstrategien: https://www.xanthippe.ch/buch-details/die-rhetorik-der-rechten.html

 

 

Videos und Songs

Die zwei Noname und Möchtegernrapper PAPAH DOGG Feat. GUNDA WECHEE setzen mit ihrem peinlichen Auftragsvideo von und zu Mass-Voll dem ganzen Blödsinn die Krone auf. Gefährlicher Wahnsinn, denn hier werden Gesetze gebrochen.

Verirrter kann man gar  nicht sein...

💜

Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0