· 

Selbstwirksamkeit - «Ich schaffe das…»

DMZ – BILDUNG / WISSENSCHAFT ¦ Patricia Jungo ¦

 

An Wörtern, die mit «Selbst» beginnen, geht wohl kein Weg vorbei. Sie sind in unserem Leben von Bedeutung. Wir tun uns aber zeitweise auch etwas schwer damit. Doch was wären wir ohne Selbstliebe, Selbstbewusstsein, Selbstwert, Selbsteinschätzung? Auch die Selbstwirksamkeit hat da ihren Platz inne. Vom psychologischen Blickpunkt her gesehen bedeutet Selbstwirksamkeit die Gewissheit, neuen und schwierigen Aufgaben gewachsen zu sein und sie bewältigen zu können.

 

Diese Sicherheit bauen wir uns im Kindesalter auf, indem wir, durch Erfolgserlebnisse gestärkt, neue Herausforderungen angehen. Das notwendige Selbstvertrauen darf sich über das Vertrauen der Eltern in die Fähigkeit ihrer Kinder, etwas zu schaffen, tief verankern. Dazu brauchen Kinder auch die nötigen Freiräume. Indem sie die Begleitung und Unterstützung ihrer Eltern spüren und erfahren, wagen sie es, die Dinge selbst in Angriff zu nehmen und zu tun. Nur wenn Kinder ihre eigenen Erfahrungen machen dürfen, werden sie auch ihre Fähigkeiten einschätzen können und sehen, dass sie ihr Leben mitgestalten können. Kinder, die Selbstwirksamkeit schon sehr früh entwickeln, haben es mit neuen Herausforderungen einfacher. Wie immer ist es dabei grundlegend, wie die Eltern selbst an neue Aufgaben herangehen, ob sie an sich glauben oder eher an sich zweifeln. Die Selbstwirksamkeit der Eltern überträgt sich logischerweise auch auf die Kinder. Wie sollen sie an sich glauben, wenn Papa und Mama dies nicht tun? Mit ein paar einfachen, aber wirksamen Mitteln lässt sich die Selbstwirksamkeit stärken. Dazu ist es nie zu spät und im besten Fall profitiert die ganze Familie davon:

 

 

  • Oft hilft eine ausgiebige und konstruktive Rückmeldung dem Kind mehr als Lob oder Tadel. Es geht ja um viel mehr als «gut oder schlecht».
  • Eine natürliche und ehrliche Wertschätzung, auch für scheinbar ganz kleine Dinge, haben eine ganz grosse Wirkung.
  • Geht einmal etwas schief, bringt das Besprechen der Probleme und das Aufzeigen von Möglichkeiten für «das gelungene nächste Mal», dem Kind Vertrauen, Mut und Sicherheit.
  • Stärkende Erfolgserlebnisse sind sehr wertvoll. Dies gilt besonders, wenn das Kind seinen eigenen Weg gehen durfte und dieser auch erfolgreich war. Wir Erwachsenen können dem Kind zeigen, wie etwas geht und es dann genau diesen Weg oder aber seinen ganz eigenen wählen lassen. Dies braucht oft Zeit, viel Geduld und Toleranz für Fehler. Aber genau daraus lernen wir Menschen.

Das Vertrauen in das Kind und seine Entwicklung ist die Grundlage, um es auf dem Weg zur Selbstständigkeit zu begleiten und seine Einzigartigkeit zu achten und zu fördern. So wachsen sein Selbstbewusstsein, sein Selbstwert, sein Selbstvertrauen und auf diesem Weg die Selbstwirksamkeit. Es spürt ganz tief in sich diese Sicherheit und den Glauben, dass es neuen Aufgaben und Herausforderung auch gewachsen sein wird. Die Selbstwirksamkeit darf dann mit dem Kinde wachsen…


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0