· 

Guten Nachrichten vom Pandabären!

DMZ – TIERWELT ¦ Patricia Jungo ¦

 

Laut Information der chinesischen Regierung konnte sich die Population der Pandas sehr gut erholen. Somit figuriert der chinesische Riesenpanda nicht mehr auf der Liste der vom Aussterben bedrohten Tierarten. Dass sich die Panda Population in der freien Wildbahn Chinas gut erholt hat, bestätigt auch die letzte Zählung der internationalen Union zur Bewahrung der Natur. Ihr zufolge leben wieder mehr als 2000 Tiere wild und frei.

 

Die chinesische Regierung sieht als Grund für diesen erfreulichen Anstieg ihre Bemühungen, den Lebensraum der Pandas wieder herzustellen und zu schützen. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden wieder sehr viele Bambuswälder gepflanzt. Bambus ist die einzige Nahrungsquelle der Pandas. Das für die Tiere eingerichtete Schutzgebiet ist dreimal so gross wie der amerikanische Yellowstone-Nationalpark. Weiter lassen Chinas Behörden auch verlauten, dass es bei der Anzahl der sibirischen Tiger und der Asiatischen Elefanten ebenfalls zu einem Anstieg gekommen ist.

 

 

Quelle:

±Berliner Zeitung±


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0