· 

Russland und Lettland im Griff der Pandemie

DMZ –  GESUNDHEIT / WISSEN ¦ MM ¦ AA ¦              

 

Wenngleich der Höchstwert an Corona-Todesfällen innerhalb der vergangenen Wochen mehrfach gerissen wurde, die Lage zusehends dramatischer wird, zögert die russische Regierung, die Pandemie-Beschränkungen zu verschärfen. Auch Lettland verzeichnet einen Höchststand an Neuinfektionen.

 

Corona-Neuinfektionen in Lettland erreichen neuen Höchststand

Lettland hat einen Höchstwert an Coronoa-Neuinfektionen seit Ausbruch der Pandemie verzeichnet. Die Gesundheitsbehörde in Riga vermeldete 2799 positiven Tests binnen 24 Stunden. Damit spitzt sich die Lage in dem baltischen EU-Land weiter zu: In den letzten 14 Tagen wurden nach offiziellen Angaben 1195,4 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner registriert - auch dies ist ein neuer Höchststand.

In Lettland sind die Corona-Zahlen in den vergangenen Wochen deutlich nach oben gegangen. Auch Staatspräsident Egils Levits wurde zuletzt trotz Impfung positiv auf das Coronavirus getestet. Angesichts der erneut starken Ausbreitung des Virus hat die Regierung in Riga einen dreimonatigen Gesundheitsnotstand bis zum 11. Januar verhängt. Damit verbunden sind Beschränkungen sowohl für Geimpfte als auch für Nicht-Geimpfte.

 

In Lettland ist nur knapp die Hälfte der 1,9 Millionen Einwohner vollständig gegen Corona geimpft. Die Regierung bemüht sich seit Monaten mit nur mässigem Erfolg, die geringe Impfbereitschaft der Bevölkerung zu erhöhen. Im Öffentlichen Dienst und für bestimmte Berufsgruppen wurde eine Corona-Impfpflicht festgelegt. Dies hat die Impfrate zuletzt steigen lassen: Die Zahl an mindestens einmal geimpften Menschen überschritt am Samstag die Eine-Million-Marke.

 

Russland vermeldet erstmals über 1000 Coronatote

In Russland sterben täglich immer mehr Menschen in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion: Am Samstag hat die Taskforce der Regierung 1002 weitere Todesfälle gemeldet – so viele wie noch nie seit Beginn der Pandemie. Erstmals lag die Zahl der täglich Verstorbenen damit über der Schwelle von 1000.

Den Angaben zufolge wurden zudem 33'208 Neuinfektionen gemeldet, ebenfalls ein neuer Höchststand. Insgesamt liegt die Zahl der Infektionen damit bei über 7.9 Millionen. Gemäss der Taskforce sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus bereits 222'315 Menschen gestorben.

 

Laut den Behörden sind die hohen Todes- und Infektionszahlen auf die geringe Impfbereitschaft zurückzuführen. Nur gerade knapp 30 Prozent der Bevölkerung sind nach den jüngsten offiziellen Angaben vollständig immunisiert. Ein Grund dafür: die Skepsis gegenüber den in Russland entwickelten Impfstoffen. Die Behörden des 146-Millionen-Einwohner-Landes wollen nun stärker auf Impfbelohnungen setzen. So sollen in Moskau etwa Wohnungen verlost werden.

 

 

Quellen: ZDF / SRF / Izvestiya


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0