· 

26. Oktober - Nationalfeiertag in Österreich

DMZ –  HISTORISCHES ¦ MM ¦ AA ¦                                      

 

Der Nationalfeiertag in Österreich existiert in seiner heutigen Form seit 1965. Gefeiert wird er jedes Jahr am 26. Oktober. Zuvor gab es von 1919 bis 1933 den 12. November als Nationalfeiertag zum Gedenken an die Entstehung der ersten österreichischen Republik. Danach wechselte das Datum von 1934 bis 1945 auf den 1. Mai auf das Proklamationsdatum der Verfassung des Ständestaates.

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg stand Österreich zunächst bis 1955 unter Besatzungsrecht. In dieser Zeit gab es keinen Nationalfeiertag. Durch den Österreichischen Staatsvertrag erlangte Österreich schließlich im Juli 1955 seine volle Souveränität zurück. Damit war jedoch eine 90 Tage Frist für den Abzug der Alliierten Besatzungstruppen verbunden. Diese Frist endete am 25. Oktober 1955. Um die Neutralität Österreichs und nicht den Truppenabzug zu unterstreichen, wurde das Datum 1956 auf den 26. Oktober verschoben, weil an diesem Tag der Neutralitätsbeschluss des Bundesverfassungsgesetzes in Kraft trat. An diesem Tag sollte jedes Jahr die österreichische Flagge gehisst werden, wodurch der Begriff "Tag der Fahne" entstand.

1965 wurde der "Tag der Fahne" am 26. Oktober in den Nationalfeiertag Österreich umgewandelt. Zwei weitere Jahre später wurde dieser Feiertag mit allen anderen Feiertagen in Österreich auf eine Stufe gestellt. Seitdem ist der 26. Oktober ein arbeitsfreier Tag in ganz Österreich und es gilt überall die Feiertagsruhe.

 

Brauchtum

Durch das Hissen von Fahnen an Kindergärten, Schulen, öffentlichen Gebäuden und Wohnhäusern wird die Wiedererlangung der Unabhängigkeit gefeiert.

 

Zudem finden inzwischen jedes Jahr verschiedene Feierlichkeiten statt:

Für Sportler gibt es landesweit zahlreiche Fitnessveranstaltungen wie Wanderläufe und Radtouren.

Familien kommen beim Wiener Sicherheitsfest am Rathausplatz auf Ihre Kosten und können sich über Polizei, Feuerwehr und Rettung informieren.

 

Für Kulturfreunde öffnet am Nationalfeiertag Österreich das Wien Museum kostenlos seine Pforten. Dazu gibt es ermäßigte Tickets für verschiedene Bundesmuseen.

 

Zusätzlich öffnet der Staat seine sonst nicht öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten wie den Amtssitz des Bundespräsidenten in der Wiener Hofburg oder den Parlamentssaal.

Auch das Militär veranstaltet seit 1995 alle zehn Jahre eine Parade auf der Wiener Ringstraße und begeht diesen Tag mit Angelobungen.

 

In den Landeshauptstädten und am Wiener Heldenplatz gibt es die Leistungsschau, bei denen das Bundesheer seine Panzer, Waffen, Hubschrauber und vieles mehr zeigt.

Den 26. Oktober haben darüber hinaus die österreichischen Nationalparks zum "Nationalpark-Wandertag" erklärt und bieten kostenlose Führungen an.

 

Typische Gerichte

Am Nationalfeiertag kommen in Österreich gerne "typisch österreichische Gerichte" auf den Teller, wie etwa das gute alte Wiener Schnitzel (gerne auch in Österreichform) oder auch ein Tafelspitz oder Schweinsbraten. Für die Süßspeisenliebhaber stehen Kaiserschmarrn und Apfelstrudel zur Auswahl.

 

Rezepte:

Rezeptideen zum Nationalfeiertag (ichkoche.at)

Spiciges zum Nationalfeiertag (spiceblog.at)

 

Aktuelles

Auch 2021 wird es keine Heeres-Leistungsschau am Wiener Heldenplatz geben, sondern stattdessen wird ein virtuelles Angebot stattfinden. Ebenso werden keine Führungen durch das Parlament oder die Ministerien abgehalten.

 

2020 findet die traditionelle Leistungsschau des Österreichischen Bundesheeres nicht unter Einladung der Öffentlichkeit am Heldenplatz statt, sondern als Hybrid-Event mit LIVE-Berichterstattung des ORF und privater Sender. Der Tag der offenen Tür 2020 im Parlament findet aufgrund der Corona-Pandemie ausschließlich virtuell statt.

 

Auch das Team der Museumstramway Mariazell hat sich etwas Besonderes einfallen lassen und fährt geschmückt mit österreichischen Fahnen zum Erlaufsee.

 

2019 lädt Bundespräsident Alexander Van der Bellen erstmals zum Österreich-Fest: Die Leistungsschau fällt kleiner aus als sonst (ursprünglich war geplant, diese Tradition aufgrund der prekären finanziellen Situation abzusagen), dafür zeigt das Haus der Geschiche die über 1000 Jahre alte "Ostarrichi"-Urkunde. Ab 15 Uhr steigt erstmals im Inneren Burghof das Österreich-Fest. Als Stargast tritt Martin Grubinger auf.

In den Museen der Nationalbibliothek gibt es auch 2019 wieder freien Eintritt.

 

Auch rund um Wien finden 2019 einige Veranstaltungen statt, wie etwa der traditionelle Wandertag für die ganz Familie in Wolfsbach am 9 Uhr 12 und die Kunstmeile in Krems veranstaltet erstmalig ein großes Familienfest am Nationalfeiertag.

 

Gesetzliche Regelung

Der 26. Oktober (Nationalfeiertag) ist ein Feiertag im Sinne des Bundesgesetzes und somit ein arbeitsfreier Tag für gesamt Österreich.

 

Siehe: § 7 Arbeitsruhegesetz

 

 

 

Quellen:

 


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0