· 

Das Älterwerden als „grösstes Glück“

Reeto von Gunten
Reeto von Gunten

DMZ –  KULTUR ¦ Urs Heinz Aerni ¦                                         

 

Reeto von Gunten hat eine ganz eigene Art der Vorsorge gefunden: Seit fast zehn Jahren schreibt er seine Tagebücher vor. So kann er sich dann entspannt zurücklehnen, 2050 im Altersheim. Mit diesem Programm ist er nun auf Tour.

 

Urs Heinz Aerni: Habe ich das richtig verstanden, beim Lesen Ihres Programmtextes, Sie schreiben im Voraus Ihr Tagebuch?

Reeto von Gunten: Genau. Damit ich mich dann entspannt zurücklehnen kann, 2050 im Altersheim.

 

Aerni: Freuen Sie sich dann zum Beispiel auf den 15. August 2024?

Von Gunten: Ja, ich freue mich auf alles, was noch kommt.

 

Aerni: Mit Ihrem Programm «2050» zelebrieren Sie die Vorfreude auf die Zeit im Altersheim. Wissen Sie schon, in welchem Sie sein werden?

Von Gunten: Ja, in dem, das während meiner Lesung offenbar so toll beschrieben wird, dass es im Anschluss an jeden Auftritt Leute aus dem Publikum gibt, die sich dort schon mal voranmelden möchten.

 

Aerni: Immer wieder ist zu lesen und zu hören, wie das Altwerden ein grosser Mist sei. Sie sehen das anders und zeigen das auch durch Ihr amüsantes Programm. Oder handelt sich auch um eine Eigentherapie als Prophylaxe?

Von Gunten: Nein, dann wäre ja das ganze Leben ein grosser Mist. Seit unserer Geburt werden wir alle älter, jeden Tag. Das ist eine wunderbare Tatsache und unser grösstes Glück. In meiner Lesung erfährt man wieso.

 

Aerni: Was raten Sie dem Publikum, das Ihr Stück sehen möchte?

Von Gunten: Bringt eure Freundinnen und Freunde und Liebsten mit, sie werden euch ewig dafür dankbar sein. Oder mindestens bis 2050.

 

 

Info:

Reeto von Gunten steht seit 2003 als Erzähler auf Bühnen, ist Radiomoderator (SRF3) und ein vielseitigster Künstler. Der „Hohepriester der Hippster“ (NZZ) mit der „Stimme, mit der man Räume heizen kann“ (Berner Bund) plant sein Altsein zu feiern, als hätte man ihm kein Paradies versprochen. „2050“ ist sein elftes Kleinkunstprogramm.

Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der DMZ ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 

Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.

Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.

Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst die Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0