· 

Extreme und überraschende Reaktionen auf SRF-Beitrag „Der Teufel mitten unter uns“ 

DMZ – GESELLSCHAFT/WISSEN ¦ Anton Aeberhard ¦ 

KOMMENTAR

 

„Eine Verschwörungserzählung kursiert auch in der Schweiz: Im Untergrund operierende Zirkel von Satanisten würden in grausamen Ritualen Kinder quälen, sexuell missbrauchen und sogar schlachten. Trotz ernsthaften Ermittlungsbemühungen der Polizei fehlen Beweise.“, so die Einleitung zum Beitrag von SRF Virus-Moderator Robin Rehman, der laut Angaben vor vier Jahren eine Mail von einer jungen Frau erhielt, die schrieb, sie sei in einer satanischen Sekte aufgewachsen und rituell missbraucht worden. „In diesen Ritualen seien auch Babys geopfert worden und sie hätte Blut trinken müssen. Sie berichtete in einem persönlichen Gespräch mit Robin, dass bei ihr eine dissoziativen Identitätsstörung diagnostiziert worden sei und der Verein CARA (Care About Ritual Abuse) ihr dabei helfe, das Geschehene zu verarbeiten.“

 

Erste Konsequenzen

Dr. med. Matthias Kollmann, Oberarzt der Traumastation der Klinik Littenheid im Kanton Thurgau ist der festen Überzeugung, dass in der Schweiz rituelle Morde im Namen des Teufels praktiziert werden. Deshalb wurde er von der Klinik vorübergehend freigestellt.

Er spricht im Interview mit dem SRF von einer „Parallelwelt, die sich extrem gut zu schützen weiss“. Das habe ihm die Erfahrung mit Patienten gelehrt. Er habe einen Blick dafür entwickelt, Zeichen zu erkennen. Zudem stehe er im Austausch mit vielen anderen Therapeuten weltweit.

 

Statement der Klinik

Auf Anfrage teilt uns die Klinik mit, dass sie sich von den Aussagen ihres Oberarztes klar distanziere und erklärt, dass interne Abklärungen eingeleitet wurden. Sowohl Prozesse als auch Behandlungsabläufe und die persönliche Haltung des Betroffenen würden überprüft. Dr. med Matthias Kollmann sei ausserdem bis auf Weiteres freigestellt worden. „Wir sind in unserer Klinik immer wieder mit schweren Traumatisierungen konfrontiert, deren Ursprung oft nur schwer feststellbar ist. Ob, und falls ja, in welcher Form es rituelle Gewalt gibt, massen wir uns nicht an zu beurteilen. Dies ist insbesondere Sache der Strafverfolgungsbehörde“, führt der Klinikdirektor, Daniel Wild, aus. „In unseren Kliniken werden interne Prozesse laufend überprüft. Unsere Mitarbeitenden arbeiten unter kontinuierlicher externer und interner Supervision. Wir setzen bei all unseren Behandlungen auf evidenzbasierte leitlinienorientierte Methoden.

 

Das Tätigkeitsfeld des Oberarztes ist die Erwachsenenpsychiatrie und -psychotherapie mit klinischen Schwerpunkten: Dissoziative Störungen, somatoforme Störungen, Schmerzstörungen, Selbstverletzungen, posttraumatische Belastungsstörung, Essstörungen, Adipositas.

 

Die Klinik

Auf der Website beschreibt sich die Klinik mit: „Menschen, die in eine schwere Lebenskrise geraten sind oder an einer psychischen Krankheit leiden, finden in der Clienia-Gruppe ein vielfältiges Spektrum an psychiatrischen und psychotherapeutischen Behandlungsmethoden im ambulanten, teilstationären und stationären Rahmen.

Unsere beiden Kliniken Littenheid und Schlössli bieten auf ihren Privat- und Spezialstationen herausragende Behandlungsangebote.“ Daran und an der Qualität der Klinik muss aktuell, bei einer Beschäftigung solcher „Experten“ / Ärzte mit Ansichten, die schlicht falsch sind, zumindest etwas gezweifelt werden. Wenigstens so lange, bis die Lage geklärt ist und die Klinik klar Position bezogen hat. Es muss sich zeigen, dass es sich bei dem Oberarzt um einen Einzelfall handelt, der mit solchen Ansichten und Theorien praktiziert und nicht der generellen Wahrnehmung der Klinik entspricht.

 

Die DOK-Sendung

SRF schreibt zur investigativen Sendung, dass Robin Rehmann infolge der erhaltenen Mail, wie in der Einleitung ausgeführt, mehrere Informationsveranstaltungen und Seminare von CARA besuchte und Leute kennenlernte, die an diese unvorstellbaren Schilderungen glauben. In Gesprächen mit Vertreterinnen und Vertretern des Vereins, aber auch mit Psychologinnen und Psychiatern, die vermeintliche Opfer von satanistischen rituellen Gewalttaten therapieren, habe sich immer mehr gezeigt, dass die Erzählungen an Verschwörungstheorien der bekannten Gruppe QAnon erinnern.

 

Auch der Religions- und Sektenexperte Georg Otto Schmid bestätigt, dass das Verschwörungsnarrativ der satanistischen rituellen Gewalt sei seit der Coronazeit mit der QAnon-Bewegung noch übersteigert worden sei.

In der DOK-Sendung kommt auch der Soziologe Marko Kovic zu Wort und sieht in der Erzählung eine Verschwörungserzählung und warnt vor einer Multiplizierung derselben, wenn diese von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten bei Opfern von Missbrauch “hervorgerufen” würden.

 

„Dass sich Betroffene an satanistische Rituale und Ereignisse zu erinnern glauben, ist mit dem “false memory syndrome” zu erklären. Falsche Erinnerungen aus der frühesten Kindheit können beispielsweise in Therapiesettings suggeriert werden. Opfer, die tatsächlich Missbrauch erfahren haben und bei Fachleuten oder Vertrauenspersonen Hilfe suchen, könnten somit ein zweites Mal traumatisiert werden, indem sie mit furchtbaren falschen Erinnerungen leben müssen, der Teufel oder satanistische Zirkel hätten sie gequält und missbraucht.“

 

Schockierend auch die Geschichte von der Familie Hagger. Robin Rehmann besuchte Gabriela Hagger, deren Tochter wegen einer psychischen Erkrankung unter anderem auch auf der Traumastation der Klinik Littenheid in Therapie war. Plötzlich habe die Tochter ihren Vater beschuldigt, sie vergewaltigt zu haben. Auch habe sie von schlimmen satanistischen Ritualen erzählt, die ihre Eltern auf dem Friedhof von Appenzell mit ihr gemacht haben sollen. Diese Erzählungen konnten nie nachgewiesen werden. Trotzdem wurde den Eltern der Kontakt zur Tochter verwehrt, erzählt Hagger, da der behandelnde Psychotherapeut die Schilderungen der Tochter als glaubwürdig einschätzte und sich die Kesb und die Behörden auf dieses Gutachten stützten.

 

Ein Gespräch mit dem Dr. Matthias Kollmann, Oberarzt der Traumastation der Klinik Littenheid bestätigt, dass der Oberarzt glaubt, es gäbe tatsächlich satanistischen, rituellen Missbrauch. Mit dieser Haltung, so Kovic und Schmid, könne er bei Patient:innen grossen Schaden anrichten. Auch Psychiaterin Regula Schwager, die für die Opferhilfestelle des Kantons Zürich “Castagna” arbeitet, hält die Schilderungen der Opfer von vermeintlicher satanistischer, ritueller Gewalt für wahr.

 

“Satanic Panic”

Unter “Satanic Panic” war der Glaube an satanistische Gewaltrituale bereits in den 80er und 90er Jahren in den USA verbreitet. Dort wird das Thema ritueller Gewalt vor allem in Beziehung auf angeblich massenhaften Kindesmissbrauch durch satanistische Sekten kontrovers diskutiert. Während ein Teil fest davon überzeugt war, dass satanistischer Missbrauch weit verbreitet sei und jährlich bis zu 60.000 Menschen das Leben koste, meinen die Skeptiker, dass es sich nur um eine „moral panic“ handele, eine Massenhysterie, ähnlich dem Hexenglauben im Mittelalter.

 

In der zweiten Hälfte der 1980er Jahre wurden immer mehr Fälle ritueller Gewalt in den USA bekannt. Skeptiker führen dies auf die mediale Verbreitung von Michelle Smiths Buch und des McMartin-Prozesses zurück. Lehrer, Sozialarbeiter, Therapeuten und Polizisten wurden in Fortbildungsseminaren über die rituelle Gewalt geschult und entdeckten daraufhin immer neue Fälle. Die Annahme, es gäbe ein grosses Netzwerk satanistischer Gruppen, die rituelle Gewalt an Kindern ausübten, wurde von einer breiten Koalition von fundamentalistischen Christen, Feministinnen, Ärzten, Polizisten und Sozialarbeitern getragen. Als Motiv für die angeblichen Verbrechen wurde anfangs die religiöse Verehrung Satans angenommen, später glaubte man, es gehe um Bewusstseinskontrolle und den sexuellen Missbrauch an sich. Vereinzelte Anhänger der Annahme, es gebe massenhaften satanistischen Missbrauch, verknüpften sie mit weiteren Verschwörungstheorien gegen Freimaurer oder Jesuiten und behaupteten, diese würden satanistische rituelle Gewalt anwenden, um eine „Neue Weltordnung“ herbeizuführen.

 

Diese Verschwörungstheorie verbreitete sich, weil plötzlich viele Betroffene erzählten, sich daran erinnern zu können, von satanistischen Täterkreisen missbraucht worden zu sein. Solche Erinnerungen kamen zumeist im Zuge von Trauma-Erinnerungstherapien zum Vorschein. Die Täter seien angeblich in geheimen satanistischen Zirkeln verbunden, würden ihre Opfer schwängern, die Neugeborenen auf einem Altar töten und essen. Beweise für solche Zirkel und Rituale konnten keine erbracht werden.

 

Auch in der Schweiz konnten bis heute keine gemeldeten Fälle der satanistischen, rituellen Gewalt nachgewiesen werden. Trotzdem findet der Glaube an satanistische rituelle Gewalt immer mehr Verbreitung.

 

Unglaubliche Kommentare 

Heute schreibt u.a. 20Min: „Psychiatrische Klinik stellt Oberarzt nach Satanisten-Aussage frei

Satanisten foltern und schlachten in der Schweiz rituell Kinder: Das glaubt laut einer SRF-Doku eine Gruppe von Psychiatern, Therapeuten, Polizisten, Lehrpersonen – ohne jeden Beweis. Nun haben ihre Aussagen Konsequenzen.“ Die Reaktionen darauf könnten nicht schockierender sein. Die Kommentare zielen fast alle in die selbe Richtung: Mainstreammedien, die Aussagen in den Interviews sind wahr, diese Satanischen Zirkel gibt es, SRF ist gekauft und die journalistische Arbeit sei schlecht. Beweis, dass es diese Zirkel gibt, ist dieser Film. Unfassbar wie die Welt bei der lauten Minderheit bereits verkommen ist in Wahnvorstellungen. Wir veröffentlichen hier ungekürzt und ohne Korrekturen (die Kommentarfunktion unter dem 20Min Artikel wurde anschliessend eingestellt):

 

„Das wirft auch ein Licht auf die Qualität der bei Corona Demonstrationen auftretenden Wissenschaftler. Niemand ist offensichtlich vor Verschwörungen mehr sicher. Trump, dem msn den Kampf gegen die Kinderfresser andichtet, ist selber im Focus der Ermittler in der Epstein Affäre, wo Kinder sozusagen vernascht wurden. Man nehme eine bekannte Geschichte, verändere sie nach seinem Gusto und schon ist eine Verschwörung mit wahrem Kern im Umlauf.“

 

„wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd“

 

"Atome gibt es doch nicht. - Habt ihr schon je welche gesehen?"; Aussage Prof. Ernst Mach (Definition Mach = Überschallgeschwindigkeit). - Ich sah bisher auch nur die langen Schatten von Atomen oder deren Teilchen - Photomultipliertechnik in der Kernforschung am damaligen SIN (heute PSI). Annexanstalten der ETH.“

 

„leider sind diese Rituale Tatsache, finden auch in der Schweiz statt, und sind jenseits aller Vorstellungen. und noch schlimmer, wenn die Öffentlichkeit erfährt, wer diese Verbrechen macht, fallen sie aus allen Wolken, mehr sage ich nicht“

 

„Alles Systemmedien und gekauft! Ich glaube nur noch was ich sehe und Geb. Grimm!!“

 

„Es gibt auch schwarze Schwäne, obwohl ich bisher nur weisse gesehen habe. (Nach Karl R. Popper - kritischer Rationalismus). Umgekehrt gibt es diverse Albinos.“

 

„Q-Anon hatte also doch Recht, wusste ich's doch!!“

 

„Eine Gruppe von Menschen m, riskiert alles…einfach so, ohne das etwas wirklich dahinter stecken könnte? Komisch…“

 

„Gebt diesem Herrn ein Zimmer in der Klinik. Aber in der geschlossenen Abteilung!“

 

„Verschwörungstheorie ist heute für die klassischen Medien was die Wissenschaft einst aus Sicht der Religion war: Ketzerei.“

 

„Die Systempresse ist vor allem auch obrigkeitshörig. Also total unkritisch - gegen das Establishment. Sie sind ja auch ein Teil davon.“

 

„Die zig tausend Clinton Mails von. Julian Assange wurden online gestellt und können eingesehen werden. Man findet sie wenn man nach files und Wikileaks und org sucht.“

 

„Die sogenannten Experten, welche behaupten dies seien nur Verschwörungstheorien, sind die genau gleichen Experten, wie Diejenigen, welche uns täglich einreden wollen, dass wir eine Pandemie haben in unserem Land?¬ワフ?“

 

„Ich wundere mich, dass dieses Thema nicht schon früher aufgegriffen wurde. Im Zürcher Oberland ist dies an der Tagesordnung. Jeder weiss es, aber niemand spricht darüber.“

 

„Ich habe die Dok gesehen, ich frage mich was diese Freistellung soll. Ich denke einfach, dass er sein Aufgabengebiet ernst genommen hat. Ob es das gibt? Ich denke nicht, falls ja wäre es aber fakt und traurig.“

 

„Allein die Tatsache, dass es aktuell keine belastbaren Evidenzen dafür gibt, bedeutet nicht, dass solche Dinge nicht evtl. tatsächlich im verborgenen geschehen. Man weiss es einfach nicht. Was, wenn dereinst tatsächlich so etwas ans Tageslicht kommt?“

 

„Es ist mutig von all diesen menschen an der fassade der sauberen elite zu kratzen, sie sagen die wahrheit die niemand anschauen will. Die opfer haben endlich eine stimme bekommen. Danke herzlich!“

 

„Ich wünschte es gäbe das Böse nicht, muss mir aber eingestehen, dass es das leider tut. Es ein Tabuthema. Aber wo Licht ist, ist auch Schatten“

 

„es geht doch viel mehr darum, dass man die Möglichkeit ablehnt, dass es wahr sein könnte, jegliche Beweismöglichkeiten im Voraus abtut und alles vehement bestreitet. Solche Verschleierungstaktiken sind höchst verdächtig. Aufarbeiten sollte man es. Nicht totschweigen. Aber bei Corona wird ja dasselbe gemacht. Man zeigt nur diejenigen Studien, die für die eigene Meinung sprechen auch wenn es ganz viele andere Fakten gibt. Und genau deshalb stimmt auch da etwas nicht. Wer nichts zu befürchten hat lässt einen offener Diskurs zu!“

 

„Inquisition 3.0“

 

„Verfolgt mal den laufenden Gerichtsfall Ghislain Maxwell in den USA und ihr Terramar Projekt. Das zeigt ein sehr reales, weltweites Netzwerk auf.“

 

„Ich bin der Meinung, dass diese Geschichte stimmt. Die dunklen Mächte sind unter uns und warten nur auf den kleinsten Fehler der Eltern, um ihre Kinder zu rauben.“

 

„Journalistisch keine gute Arbeit. Eigentlich sollte man objektiv und neutral berichten. Die Leute im Film sind bereit ein Interview zu geben und werden danach so in die Pfanne gehauen.“

 

„Der Epstein/Maxwell Fall zeigt ein wenig dass es schon in solch einer Richtung gehen kann. Ich bin alles andere als ein Verschwörer.“

 

„Wie kann jemand daran noch zweifeln... Natürlich passiert das. Ein paar Leute leben auf dem teletubbie planeten. Mal schauen was beim maxwell/epstein Fall rauskommt“

 

„Mittlerweile ist sehr gut dokumentiert, dass dieses unlautere Vorgehen des SRF bei „Reportagen“ und Interviews System hat. Und für sowas zahlt man auch noch Zwangsgebühren. Mir wird schlecht ?“

 

„Deutschland und Frankreich z.B. kennen solche Szenen. Marc Dutroux ist nur die Spitze des Eisbergs.“

 

„immer schön zu erfahren, wie die schweiz mit andersdenkenden umgeht, meinungsäusserung wird zur gefahr. ich traue dem menschen fast alles zu, was schlecht, böse und verantwortungslos gemacht werden kann. wir werden ja sehen, was im fall ghislaine maxwell rauskommt und wer alles in den kindsmissbrauch und vergewaltigungen involviert ist. bin überzeugt, das passierte in den elitären menschen-kreisen und seien wir ehrlich, was soll eine gesprächsrunde im SRF1, wenn alle der gleichen meinung sind..“

 

„Das es fake ist behaupten Person die dachten Geimpfte seien nicht ansteckend. So trauig diese Welt von heute.“

 

„Selbstverständlich gibt es das! Es gibt sogar Erfahrungsberichte. Die Menschheit ist leider durchzogen grausam und widerlich. Ob es dazu Satanismus braucht, sei dahingestellt. Trotzdem vergreifen sich erwachsene Personen immer wieder an Kindern und die Ermittlungen laufen teilweise nur schleppend. Man kann sich fragen, wieso das so ist!“

 

„Ob es das nun gerade in der Form wie beschrieben gibt weiss ich nicht und hoffe ich nicht. Dass es aber satanistische Rituale an Mensch und Tier gibt, da hab ich absolut keine Zweifel. Es gibt überall schräge Leute, auch in der Schweiz. Allerdings würde es hier doch ziemlich auffallen wenn Menschen einfach verschwinden. Aber wenn man jetzt etwas weiter überlegt, könnte man dieses Problem mit Menschenhandel umgehen und da wiederum läuft es mir kalt den Rücken herab.“

 

„Allerdings verschwinden jedes Jahr auch in der Schweiz Menschen spurlos.“

 

„Schon mal überlegt ob Sie ev. auf dem Holzweg sind? ich denke auch Sie sind nicht unfehlbar?“

 

„Alles was nicht sein darf wird als Verschwörung abgetan, so muss man sich nicht intensiver damit beschäftigen. Kommt dann doch etwas in der Richtung zum Vorschein .Schiebt man die Schuld auf andere oder hat nichts davon gewusst.“

 

„Ich finde es nur komisch das alle sooo überzeugt sind, dass es sowas nicht gibt. Und dann weden die Leute auch gleich entlassen, obwohl gar keine Beweise vorliegen. Man kann also keine eigene Meinung mehr haben heutzutage. Ich habe die Doku übrigens gesehen und der Reporter war von Anfang an sehr eingenommen und hatte bereits eine Meinung zum Thema. Sehr schlechter Journalismus.“

 

„es ist immer so, wenn uns etwas vorgemacht wird, dass etwas nicht ist oder genauso ist, dass genau das gegenteil der fall ist. und ja, journalismus hat heute einen schlechten stil, das kommt daher, dass hinter den kulissen immer die gleichen medienmächtigen sitzen.. da werden meinungen gemacht und nur das wird uns gezeugt, was wir wissen sollen. alles ist höchst manipulativ. wer die medien beherrscht, beherrscht das volk.“

 

„Nur weil endlich Jemand die Wahrheit verfolgt, wird er gleich freigestellt. ich empfehle es allen, sich ein wenig mit dem Thema Illuminati zu befassen.“

 

„Jährlich gehen in der Schweiz rund 5000 Vermisstmeldungen ein. Die meisten Verschwundenen kehren selber zurück oder werden gefunden. Ungeklärt bleiben etwa 200 Fälle im Jahr. Aus diesen 200 kann man jetzt beliebige Verschwörungstheorien stricken. Quelle: Watson“

 

„Wieso genau werden nun diese Personen rechtlich belangt? Es ist doch nichts verbotenes eine Meinung oder eine Theorie zu haben und diese zu erzählen. Dass man es als Lehrer nicht den Schülern eräzhlt, versteht sich von selbst. Aber seine Meinung zu äussern ist nichts schlimmes. Oder werde ich such gekündigt wenn ich sage ich glaube an das Spaghetti Monster und in einem Restaurant arbeite?“

 

„Wenn Menschen rasch zum schweigen gebracht und so schnell ziemlich übertriebene Konsequenzen spüren, steckt vielleicht doch sehr viel Wahrheit im Bericht.“

 

„Es weckt nicht gerade vertrauen, wie schnell die Leute in der Doku jetzt Probleme bekommen.“

 

„wo Rauch ist auch Feuer“

 

„Aber die Boulevard-Medien nehmen jeden Seich gerne auf, um Klicks zu generieren....“

 

„So schnell wie hier Köpfe rollen, ist es schon sehr verdächtig.“

 

„Der Spezies "Mensch" traue ich ALLES zu, siehe "Corona"...Paradebeispiel.“

 

„Die spontanen, fast schon panischen Freistellungen sind irritierend.“

 

„Angst hat man nur voder Wahrheit die jemand belasten könnte.“

 

„das zeigt, dass es wahr ist. das nennt man panikverhalten.“

 

„Ich denke es ist die falsche Art und Weise wie reagiert wird, es macht mich stutzig wenn man einfach alles als Verschwörungstheorie abtut und unter den Teppich kehrt und die Leute kurzerhand eliminiert. So nach dem Motto was ich nicht sehe existiert nicht. Auch in der "heilen" Schweiz finden Dinge statt die sich so mancher nicht vorstellen vermag, aber nur weil ein gesunder Geist dies nicht nachvollziehen kann heisst es nicht, dass es nicht existiert.“

 

„Der Mann ist mein Therapeut resp war es mal und er ist der Einzige Mensch, der mir wirklich geholfen hat abartigstes aufzuarbeiten. Ich weiss nicht mit welchen Objekt Menschen da Aussen handeln um so viel Schaden und Böses anzustiften. Weshalb es gerade so akut ist, dass man eine bewährte Therapie und Hilfestellen derart in Verruf bringen muss, ohne sich zu überlegen wie Menschen zum Leiden gebracht werden. Wenn mir das jemand als normal nennt und zielführend, dann wohl Ahoi in der heutigen Gesellschaft, wo man alles Gute und Einvernehmlich versucht zu boykottieren und Masstsäbe aufbaut die nur dem eigenen Ego dienen und der Ignoranz und Boshaftigkeit. Und dann sollte man zweifeln und gar vehement verleugnen, dass es dementsprechend Taten tatsächlich gibt?! Ist doch einfach alles klar - Angst vor Konfrontation und Angst vor der Wahrheit.“

 

„Pizzagate war eben doch echt“

 

„guckt einfach mal das bild von berset auf instsgramm vom 26.4.2019 an. Wer da nichts merkt tut mir leid“

 

„Kinder und Menschenhandel, sind in manchen Länder nichts neues.... Erst wenn eine Struktur in die Geselllschaft sich Etabliert, wird der rest der Geschichte zum Selbstläufer.....“

 

„Bei „ Totgeburten“ oder in Kinderheimen? Wer hat da wirklich ein Überblick?“

 

„Googelt einfach mal nach dem NWO-Banker Ronald Bernard. Da läuft es einem kalt den Rücken runter. In der heutigen Welt verwundert mich absolut nichts mehr.“

 

„sehe ich das richtig? Eine einzelne Person behauptet etwas ohne irgendwelche Beweise und es wird geglaubt? Erinnert mich an die UFO Entführungen.“

 

„wieso sollten sie das erfinden und ihre Arbeitsstelle aufs Spiel setzen? es ist eher unglaubwürdig das es sowas in der Schweiz nicht geben soll“

 

„Ich denke diese Leute sind in dem Zirkel, woher sonst wissen sie so gut bescheid? Jetzt wollen sie Aufmerksamkeit erregen, weil noch niemand sonst gemerkt hat was da geschieht.“

 

„Also so, wie gegen diese Leute vorgegangen wird, stützt das eher die Theorie, dass hier tatsächlich Jemand mundtot gemacht werden soll. Es gibt viel zu viele Erfahrungsberichte von Betroffennen zu diesem Thema. Wenn diese Szene tatsächlich bis in die oberste Elite vernetzt ist, dann wird es auch sehr schwer sein, hier Beweise vorzulegen. Nur: nur weil man es nicht beweisen kann heisst es nicht, dass es nicht trotzdem passiert.“

 

„Das Buch 7 Jahre Höhle und zurück, beschreibt genau diese taten und ist in Deutschland passiert..kann mir git vorstellen, dass es in dee Schweiz auch so ist..“

 

„Ist das nicht dieselbe Gruppierung, welche Corona freigesetzt hat, und nun über die Impfung die Unterwerfung aller organisiert, und die Weltherrschaft anstrebt?“

 

„kenne persönlich jemanden, der dies über Jahre in ihrer Kindheit mitmachen musste. Ihre Schilderungen stimmen mit dem Film überein. So unvorstellbar wie das alles tönt, gibt es leider viele Themen die einfach unter den Teppich gekehrt werden.“

 

„Weshalb wir hier gegen die Personen vorgegangen welche diese Aussage machen? Und nicht, ob es tatsächlich so sein könnte?“

 

„Da fühlt sich wer bedroht. Ganz einfach.“

 

„Dieser Beitrag erstaunt mich doch gerade sehr, zumal das ganze in die Verschwörungsecke gelegt wird. Ich bin da normalerweise auch skeptisch. Dieses mal nicht, denn ich kenne in meinem Umfeld Opfer solcher totgeschwiegenen Zirkel. Anfang der 2000er Jahre war das ganze um einiges präsenter. Es gab auch in Deutschland zahlreiche Berichte darüber.“

 

„Der Vorwurf, dass es vertuscht wird, beweist ihr mit diesem Artikel gleich selbst. Habt ihr die betrefffenden Personen denn gefragt, wie sie zu ihrer Ansicht gelangt sind – und habt ihr dies hier auch wiedergegeben? Falls die Vorwürfe stimmen, seid nicht ihr die Helden, die an der Aufdeckung beteiligt waren, sondern ihr wart diejenigen, die der Aufklärung im Weg standen. Wollt ihr das?“

 

„aber wer an Religionen glaubt wird nicht entlassen?“

 

„Geschieht definitiv. Ob im organisierten und grossen Style ist eine andere Frage. Aber ja, wenn man in hohen Ämtern sitzt, sollte man nicht zu grosse Behauptungen ohne irgendwelche Evidenz machen.“

 

„Die Art dieser Berichterstattung ist leider einseitig. Es fördert das Gefühl, dass Dinge nicht sein dürfen. Lasst doch bitte die nun angeschuldigten auch zu Wort kommen. Das wäre guter, ehrlicher und transparenter Journalismus. Danke“

 

„Die Warheit wird auch in der CH ans Tagesmicht kommen.“

 

„Docu Deutschland/Usa konnte man sehr wohl beweisen das es solches gibt in Europa und Übersee.“

 

„Achso, eine Sprecherin des Hauses weis mehr als der Chef?“

 

„spannend: weshalb werden Fachpersonen suspendiert wenn nichts dahinter steckt? Ebenso spannend: Schwurbler-Theorien sind ähnlich wirr....“

 

„Hmmm, eigentlich kann es nicht ausgeschlossen werden, das manche an bestimmten Kult glaubt, und diese auch umsetzen würde. Anderseits, wären das schwere Vorwürfe, die eine Beweislast vonnöten sind. Es gibt aber keine Grund, was dagegen spricht. In unsere Heutige Fake News, Verschwörungstheorie etc, ist alles möglich, damit die Leute zum Sekten rennen....?￰゚ᄂᄋ‍♂️”

 

„Keine Verschwörungstheorie“

 

„Ich denke diese Leute sind in dem Zirkel, woher sonst wissen sie so gut bescheid? Jetzt wollen sie Aufmerksamkeit erregen, weil noch niemand sonst gemerkt hat was da geschieht.“

 

„Der Mann hat die Wahrheit gesagt und ihr belohnt mit einer Suspendierung ? Das gab es schon immer leider und forscht mal selber bitte ! Jedes Jahr verschwinden 100.000 Kinder! denkt ihr die werden im Disney Land versteckt ?“

 

„die Kinder werden extra dahinein geboren. sicher ist es möglich“

 

„Da hat jemand nicht die geringste Ahnung, wie viele Kinder vermisst werden. Und das jährlich! Die meisten tauchen zwar wieder auf, aber die Zahl derer, die vermisst bleibt, ist ziemlich gross. Sogar wenn man davon ausgeht, dass nur 10% Opfer von Verbrechen geworden sind, ist die Zahl beachtlich. Aber da sogar die Stadt Zürich eine Spezialabteilung der Polizei betreibt, die sich nur um Falschparker kümmert, gibt es sowas sicher auch für vermisste Kinder. :-)“

 

„Diese Kinder werden möglicherweise gar nicht in der Schweiz entführt?!“

 

„Weshalb soll es in der Schweiz keine rituelle Gewalt geben? Wäre toll wenn wir eine Insel der Seligen wären… erinnert mich etwas an die Coviddiskussionen der letzten Wochen wo wir doch auch glaubten, dass wir verschont bleiben. Leute wir sind leider auch Teil der Welt, im Guten und im Bösen.“

 

„Wieso? Korruption existiert hier doch auch nicht. :-)“

 

„Also, man darf keine eigene Meinung dazu haben, es sei denn sie entspricht den Mainstream, sonst wird man gefeuert, oder?“

 

„Es gibt so viel Krankes auf unserer Welt - da kann ich mir gut vorstellen, dass es auch sowas gibt.“

 

„Wer weiss es genau? Wenn dies tatsächlich so geschieht, hätte man aks Opfer niemals irgendeine Chance auch nur itgendwie ernst genommen zu werden“

 

„Besser man weiss nicht alles, es schläft sich besser.“

 

„Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.“

 

„Ich bezweifle kleine Sekunde, dass es so was gibt. Herr beschütze unsere Kinder?“

 

„Naja, gerade wegen den heftigen reaktionen wird wohl doch was dran sein.“

 

„Eine Erkenntnis in meines Lebens ist es, dass Menschen viele Dinge tun, die man sich absolut nicht vorstellen kann und seien sie noch so abscheulich.“

 

„Was nicht bewiesen werden kann gibt es nicht. Finde ich eine bedenkliche Aussage. Mein Mitgefühl gehört allen Überlebenden Menschen die auf irgendeine Weise sexuelle oder andere Gewalt erlebt haben und den Mut aufbrachten darüber zu berichten.“

 

„Das gibt es ganz sicher…. es gibt nichts was es nicht gibt!“

 

 

„Die Wahrheit kommt immer ans Tageslicht!“

 

Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der DMZ ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 

Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.

Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.

Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst die Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Felix (Donnerstag, 30 Dezember 2021 23:08)

    ILLUMINATI BROTHERHOOD TEMPLE" GRÜSSE ! IN GRÜSSE DASS SIE MITGLIED DER GROßEN ILLUMINATI WERDEN, WIR WILLKOMMEN. WERDEN SIE TEIL VON ETWAS PROFITABLES UND BESONDERES (WILLKOMMEN IN DER WELT DER ILLUMINATI). , ABSOLVENT/STUDENT, ODER SIE HABEN ES IM GESICHT, IHR GESCHÄFT AUSZUBAUEN, UM GROSSARTIGE KRÄFTE ZU WERDEN. Es ist auch wichtig zu wissen, dass Um Mitglied zu werden und die Summe von 1.000.000 USD als erster Vorteil der Illuminati-Mitgliedschaft zu verdienen. Klären Sie Ihre Zweifel oder Fürchte dich, ich bin echt. Wenn du in die Hände falscher Mitglieder geraten bist und sie dich betrogen haben, mach dir keine Sorgen, nach deiner wahren Initiation bekommst du deine Rückerstattung für all das Geld, das du verloren hast. Bitte sei ein Teil dieser GOLDENen " GELEGENHEIT" Die große Illuminati-Organisation macht dich in der Welt reich und berühmt, sie wird dich aus der Basis herausziehen und dich zu einer größeren Höhe führen, die du schon lange angestrebt hast, und gemeinsam werden wir die Welt mit den Großen und Mächtigen regieren Macht der Ill uminati, langes Leben und Wohlstand hier auf Erden mit ewigem Leben und Jubel. Vertrauen Sie mir, ich gebe Ihnen mein Wort. Besuchen Sie uns für weitere Informationen E-Mail: Illuminatiofficial565@gmail.com oder Whatsapp +2348056051569.