· 

Die Schweiz Made in Weinfelden - Der Dokumentarfilm von Daniel Felix «Chumm mit» feierte in Weinfelden die Kinopremiere.

Foto: Urs Heinz Aerni
Foto: Urs Heinz Aerni

DMZ –  KULTUR ¦ Urs Heinz Aerni ¦                                     Foto: Urs Heinz Aerni

 

 

Fröhlich war die Stimmung im Kino Liberty in Weinfelden und zahlreich die illustren Gäste und Medienschaffenden an der Premiere des abendfüllenden Dokumentarfilms von Daniel Felix, in dem er mit seinem Team eine Schweiz zeigt, in die man sich verlieben kann. Ja, es sei eine Art «Liebeserklärung an die Schweiz» so der Regisseur Daniel Felix.

 

Das Publikum erlebt Wanderungen in allen 26 Kantonen bei jeder Wetterlage. Nahaufnahmen mitten im Wald oder auf dem Feld und luftige Flugbilder weit in die Landschaften hinaus wechseln sich ab mit informativen Beiträgen über die Arbeit des Bundesamts für Landestopografie swisstopo, Naturschutzgebiete, den Verband der Schweizer Wanderwege und Porträts von Wanderexperten und einem wunderbaren Witzerzähler aus dem Appenzell. Apropos Witz, das Filmteam versteht es, immer wieder ein Lachen im Kinosaal durch Mini-Sketsches auszulösen.

 

Fröhlichkeit und Wehmut

Der schweizbekannte und aus Weinfelden stammende Moderator Reto Scherrer führte mit der richtigen Portion Humor durch den Premiere-Abend. Im Gespräch mit ihm freute sich sichtlich Paola Felix über den Film und meinte mit Blick zu Daniel, wie stolz der Kurt gewesen wäre. Nach grossem Applaus gab sie zu, dass ihr Hit «Cinema» ihr schon auf der Zunge gelegen sei.

 

Was wäre ein Film ohne die richtige Musik? Das gelang perfekt mit dem Song «Hinderem Berg» von und mit Michael von der Heide. Das zeigte sich, als viele Gäste beim anschliessenden Apéro noch lange sein Lied nachsummten. Reto Scherrer sagte im Premieren-Talk zu Michael von der Heide, dass es ihn freut, dass das wunderschöne Lied durch den Film wieder so richtig durch das Land zu hören sein wird.

 

Auch der Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart zeigte sich im Interview mit SRF-Journalisten sehr angetan vom Film und meint im Gespräch mit dem Filmteam, wie Lust dieser Film mache auf das Land namens Schweiz. Reto Scherrer bat das ganze Filmteam noch um persönliche Anekdoten. Und so erzählten sie von Momenten mit vergessenen Wanderschuhen, bunten Regenschirmen, vermeintlich nicht fahrenden Bergbahnen und den zahlreichen Begegnungen auf ihrem Weg durch die Schweiz. Mit der spitzen pointierten Bemerkung von Scherrer, dass er in diesem Film noch viel «Bauland» gesehen hätte, sandte er ein Signal aus, das nachdenklich macht.

 

Der Filmer mit einem Traum und sein Team

Seit seiner Kindheit dreht Daniel Felix eigene Filme. Seine verschiedenen Eisenbahn-Dokumentarfilme sowie der Dokumentarfilm «Durs Appenzellerland» wurden mit grossem Erfolg in verschiedenen Schweizer Kinos gezeigt. Die Idee, einen Kino-Dokumentarfilm über die Schweizer Wanderwege zu drehen, hatte er schon vor vielen Jahren, denn eines seiner liebsten Hobbys ist, nebst dem Filme drehen, das Wandern. In seiner Freizeit folgt er deshalb so oft es seine Zeit zulässt, zusammen mit seiner Lebenspartnerin Alexandra Beck, immer wieder den gelben Wanderwegweisern, die ihn schon seit Jahren faszinieren und immer wieder an ihm unbekannte, überraschende Orte führen.

 

Im Jahre 2019 wagte Daniel dann den Schritt zur Umsetzung seines Traums. Zusammen mit einem eingespielten Filmteam, das ihn bei der Realisierung unterstützt, begann er mit den Dreharbeiten zu diesem einmaligen Projekt. Das Thema «Wandern» wurde auch schon im Radio und Fernsehen umgesetzt. Daniel Felix wird das Thema aber auf seine ganz persönliche Art im Dokumentarfilm «Chumm mit, DER Schweizer Wanderfilm» umsetzen. «Chumm mit, Der Schweizer Wanderfilm» läuft ab März 2022 in den Kinos.

 

Die Film-Crew besteht nebst Daniel Felix aus Alexandra Beck (Zweite Kamera, Finanzierung, Sponsoring), Loretta Giacopuzzi ( Sponsoring, Organisation), Severo Marchionne (Produktionsleitung, Musik), Christian Löpfe (zweite Kamera, Logistik), Constans Schmölder (Finanzen, Kino) und Max Iseli (Flugaufnahmen, Set-Fotografie). Es ist zu vermerken, dass alle auch an der Ideenentwicklung, Storytelling, Redaktion und Konzeptionierung mitwirkten.

 

Lesen, vor oder nach dem Wandern

Als immer mehr Anfragen zu den Wandertouren eintrafen, reagierte Max Iseli mit einem lesenswerten Buch, in dem die Routen kartografisch dargestellt sind, umrankt von Erlebnissen und Fotos währen der Drehzeit. Zu bestellen direkt auf der Website: Buch - Chumm mit - DER Schweizer Wanderfilm (chumm-mit.ch)

 

Impressionen (Fotos: Urs Heinz Aerni)

Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der DMZ ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 

Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.

Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.

Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst die Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0