· 

Warum der Glaube an eine flache Erde nicht harmlos ist

DMZ –  BILDUNG / WISSEN ¦ Anja Zuercher ¦              

KOMMENTAR

 

Der Blick berichtet, dass im Zusammenhang mit dem Entführungsfall in Wallisellen ein Mann festgenommen wurde; gemäss Blick handelt es sich dabei um den Geschäftspartner des mutmasslichen Täters. Der Täter selber wurde beim Festnahmeversuch von der Polizei erschossen. Beim Entführten handelte es sich offensichtlich um Christoph Berger, den Präsidenten der eidgenössischen Impfkommission.

 

Der Festgenommene ist offenbar an Corona-Massnahmen-Kundgebungen mitmarschiert; und er war Flacherdler. Flacherdler sind Menschen, die allen Ernstes daran glauben, unser Planet sei irgendwie eine Scheibe. Ein plausibles Modell, das auf einer flachen Erde beruht, und beispielsweise die ziemlich trivialen Phänomene Tag und Nacht oder die Jahreszeiten erklärt, gibt es nicht. Was existiert, sind zahllose Videos z.B. auf Youtube, wo Flacherdler rund um den Globus(!) ihre abstrusen Ansichten zum Besten geben. Oft ist das ziemlich lustig, meistens zum Fremdschämen und immer bleibt man ratlos zurück, mit der Frage, wie es im 21. Jahrhundert Menschen geben kann, die ernsthaft an diesen Unsinn glauben.

 

Einige sind schon mit Wasserwaagen in Flugzeuge gestiegen, um zu beweisen, dass Flugzeuge stets waagrecht fliegen. Was sie auch tun, sobald die Flugreisehöhe erreicht ist. Gemäss den Flacherdlern lässt sich dies mit der Kugelform der Erde aber nicht vereinbaren, die Nase der Flugzeuges müsste sich nach unten neigen, um der Kurve der Erdoberfläche zu folgen. Kein Witz. Nebenbei: die Schöpfungsgeschichte der Bibel passt wunderbar ins Bild der Flacherdler. Damit ist bewiesen, dass die Bibel recht hat und die Wissenschaft lügt.

 

Nun könnte man ja sagen, “janu, das sind harmlose Spinner”. Dies wird meines Erachtens der Sache keineswegs gerecht. Warum? Mit dem Glauben an die flache Erde geht die Überzeugung einher, dass uns die bösen Eliten seit Jahrhunderten anlügen, indem sie uns im Glauben halten wollen, die Erde sei ein Kugel. Was die Eliten davon haben sollen, bleibt unklar, offenbar wollen sie damit die Menschen dumm halten, um sie dann auf beliebige Art knechten und versklaven zu können.

 

Et voilà, nun steht die Türe weit offen, für jedwede Verschwörungserzählung. “Die da oben lügen uns ja vor, die Erde sei eine Kugel. Somit lügen sie uns auch mit allem anderen an.”

Die Wissenschaft ist damit angeblich entlarvt. Die Politik auch. Die NWO bewiesen. Das Q-Anon-Narrativ belegt. Auch die MSM lügen uns grundsätzlich an. Damit sind Tür und Tor sperrangelweit offen, jeden auch noch so beliebigen Unsinn zu glauben. Immer nach dem VT-Motto: “Alles hängt zusammen, nichts ist, wie es scheint, Zufälle gibt es nicht.”

 

Damit ist selbstredend auch bewiesen, dass die "Schweine" da oben mit allem gelogen haben, was sie zu Corona gesagt und getan haben. “Und das lassen wir uns jetzt nicht länger gefallen.” Das geht dann mit Spaziergängen los und einige finden das deutlich zu wenig radikal. Da wird schon einmal ein Tankstellenmitarbeiter erschossen, weil er auf dem Tragen einer Gesichtsmaske bestanden hat. Geschieht dem hirnlosen Systemling ja auch irgendwie recht, nicht? Oder es wird eben ein Angehöriger dieser bösen Corona-Eliten entführt und mit einer Waffe bedroht.

 

“Das war ganz klar False-Flag, das haben die Eliten inszeniert, um die Waffengesetze zu verschärfen.” Und vermutlich auch, um das Bargeld abzuschaffen. Hat zwar keinen Zusammenhang, muss ja auch nicht. “Alles hängt irgendwie zusammen, sagen ja auch die Buddhisten.”

 

Nein, der Glaube an die flache Erde ist keine harmlose Spinnerei. Die Gläubiger haben sich von jeglicher rationalen Argumentation vollständig verabschiedet, in jedwedem Kontext. Da verwundert es nicht, dass diese Konsorten den Medien auch in der Ukraine-Berichterstattung nicht glauben. Wissenschaft? Alles ferngesteuert von den jüdischen Eliten. Dass es dann ausgerechnet diese Monosynaptiker sind, die von einer Spaltung der Gesellschaft schwadronieren, entbehrt nicht einer gehörigen Portion Ironie.

  • “Die thermodynamischen Gesetze sind eine Erfindung der Eliten, um uns die freie Energie vorzuenthalten.“
  • “Krebs kann man mit Gänseblümchen heilen.“
  • “Viren? Gibt es nicht. Reine Erfindung der Pharma-Mafia.”
  • “Alles gelogen.“
  • “Wir, die ‘Selbst-Denker’ haben das alles durchschaut.”

Wie oft höre ich den Ratschlag, ich solle endliche mal das Hirn einschalten, um dann erklärt zu bekommen, dass wir tagtäglich mit Chemtrails vergiftet werden. Gemäss einer Umfrage von Scientific American sind noch gerade mal 66% der Millenials in den USA davon überzeugt, dass die Erde eine Kugel ist. Was läuft da falsch?

 

Um den Anfängen zu wehren, ist es wohl zu spät.

 

So sehr das Internet ein Segen ist, es macht kluge Menschen klüger und dumme Menschen dümmer. Und leider sind dumme Menschen nicht harmlos, siehe oben.

 

Die Bubble-Bildung auf Social Media ist unübersehbar; wenn man in entsprechenden Foren mit Argumenten widerspricht, wird man als ‘Troll’ blockiert. “Du hast hier nichts zu suchen, Du bist wohl eh von der Regierung bezahlt.“ Und dann kann unter seinesgleichen jeder noch so absurde Müll ausgetauscht werden, ganz ungestört.

 

Hier schliesst sich dann auch der Kreis zu den bekannten Scharlatanen. Ganser empfiehlt ja mantramässig, man solle sich doch bitte gezielt informieren. Gezielt heisst in diesem Zusammenhang auf den Medien, die er empfiehlt. Er nennt das dann ’Medienkompetenz’.

 

Hanswurst-Roger Bittel hat sich noch kein abschliessendes Urteil gebildet, ob die Erde rund oder flach ist. Chrigi R. aus W. auch nicht. Was alle drei wissen, ist, dass Putin im Moment schlimmes Unrecht zuteil wird. Eigentlich will er ja nur den Frieden, der Gute, indem er die Neonazi-Bande in der Ukraine auslöscht. Dass zumindest die letzten beiden oben erwähnten Schwurbelschüblige eine erstaunlich Nähe zu Neonazis haben (bei DDG bin ich mir nicht sicher, er stellt ja bekanntlich nur Fragen), ist nur eine Randnotiz.

 

Stichwort Nazi: Jetzt könnte ich noch auf Ivo Sasek eingehen, den Gründer und Besitzer des dunkelbraunen Schwurbelsenders kla.tv. Allerdings würde das dann doch den Rahmen sprengen.

Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der DMZ ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 

Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.

Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.

Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst die Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0