· 

Demeter - Verrückte Esoterik des Schwurbelkönigs Rudolf Steiner

Rudolf Steiner
Rudolf Steiner

DMZ – WISSEN / GESELLSCHAFT ¦ Marko Kovic ¦          

GASTKOMMENTAR

 

Habt ihr auch schon "Demeter"-Produkte in Läden gesehen? Das ist so ein Bio-Label, oder?

Irgendwie schon. Aber dahinter steckt vor allem ziemlich viel ziemlich verrückte Esoterik des Schwurbelkönigs Rudolf Steiner.

 

Demeter ist ein 1928 gegründeter internationaler Dachverband mit Sitz in Deutschland, der in 36 Ländern lokal präsent ist, darunter Deutschland, Schweiz, Österreich. Demeter präsentiert sich als besonders naturverbundenes Bio-Label. Bio im Quadrat, sozusagen.

 

Demeter arbeitet mit "biodynamischer" Landwirtschaft. Was ist das? Es geht vor allem um "biodynamische Präparate", die eingesetzt werden. Zum Beispiel Kuhmist, der in Kuhhörner gefüllt und verbuddelt wird. Nach dem Ausgraben soll der Kuhmist magische Eigenschaften haben.

Ein anderes Präparat arbeitet mit Eichenrinde: In den Schädel eines geschlachteten Tiers wird Eichenrinde gestopft, und der Schädel wird eingegraben. Nach dem Ausgraben hat die Eichenrinde magische Kräfte entwickelt.

 

Bei der biodynamischen Landwirtschaft sind auch Mondphasen und Astrologie sehr wichtig: Pflanzen sollen gemäss Mondphasen angebaut und, abhängig von der Pflanzenart, nach Mondphasen gepflegt werden.

Diese Ideen entbehren jeglicher rationalen Grundlage und sind Humbug. Allgemein liefert biodynamische Landwirtschaft im Vergleich zu "konventioneller" Bio-Landwirtschaft weder mehr Bodenqualität noch höhere Erträge. Warum glauben Menschen daran?

 

https://www.higgs.ch/auf-den-spuren-der.../40970/

 

Der Erfinder der biodynamischen Landwirtschaft ist Rudolf Steiner. Ja, *der* Rudolf Steiner. Erfinder der Anthroposophie. Wie hat Steiner biodynamische Landwirtschaft entwickelt? Ganz einfach: In ein paar Vorträgen herbeigeredet. Kein Witz.

 

https://www.derstandard.at/.../vodoo-am-bio-bauernhof...

 

Ist es in Ordnung, dass Demeter-Produkte im Detailhandel verkauft werden? Konsument*innen sollten definitiv besser aufgeklärt werden. Andererseits lügen und täuschen Nahrungsmultis wie Nestlé auch am laufenden Band. Es gibt allgemein viel Nachholbedarf.

 

tl;dr: Wer Bio-Produkte will, kann getrost auf Demeter verzichten. Demeter ist nicht ein besseres Bio-Label, sondern eine esoterische Quasi-Religion, die der Märchenonkel Rudolf Steiner für seine Glaubensjünger*innen aus dem Hut zauberte.

Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der DMZ ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 

Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.

Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.

Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst die Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Joachim K. (Sonntag, 31 Juli 2022 11:36)

    Der Gastbeitrag zum Thema "Demeter" ist leider nur eine Halbwahrheit. Vielleicht mal diesen Beitrag ansehen:
    Wenn wir alle BIO einkaufen würden, wäre der Planet ein besserer, richtig? Dr. Mai Thi Nguyen-Kim klärt Euch über die Mythen und Unterschiede von Biolandwirtschaft auf.
    https://www.zdf.de/show/mai-think-x-die-show/maithink-x-folge-05-100.html

    Nur am Rande : in D haben wir Wassermangel und das Grundwasser ist in einigen Regionen großflächig von der Konventionellen Landwirtschaft mit Nitrat verseucht. Also ungenießbar und auch von den Stadtwerken theoretisch nur mit Entsalzungsanlagen wiederverwendbar. In D haben wir auch schon Gülle aus den Niederlanden importiert...
    Jetzt zahlen wir jeden Tag EU Strafzahlungen im 6 stelligen Bereich. Dann schon lieber Demeter und ein bisschen "Esotherik" tut niemanden weh.