Artikel mit dem Tag "#mittellaendische"



16. Oktober 2019
DMZ - SATIRE ¦ François Blablat ¦ François Blablat, der alte Haudegen. Er machte jahrelang die Radiostationen von Radio Freiburg, Radio Kaiseregg und Swiss Radio unsicher. Nun meldet er sich nach Lust und Laune in unregelmässigen Abständen auch bei uns zu Wort.
Gesellschaft / Leben · 16. Oktober 2019
DMZ – GESELLSCHAFT/LEBEN ¦ Patricia Jungo ¦ Der Tod gehört zum Leben und wir Menschen werden alle früher oder später mit dem Abschied von einem geliebten Menschen konfrontiert. Viele fühlen sich jedoch nicht genügend vorbereitet, wenn es um das Begleiten eines Menschen am Ende seines Lebens geht. Sie fragen sich, wie sie in dieser letzten Lebensphase Leid lindern und helfen können. Eine Idee aus Deutschland hat mittlerweile auch den Weg in die Schweiz gefunden und findet grossen...

Gesundheit / Wissen · 16. Oktober 2019
DMZ – SOZIALES/GESELLSCHAFT ¦ Patricia Jungo ¦ Wer kennt sie nicht, die Langeweile? Ob für Gross und Klein; sie auszuhalten ist gar nicht immer so einfach! Warum ist das denn eigentlich so? In unserer Gesellschaft steht das Signal ja auch nicht auf „Nichts tun“ und Zeit verplempern ist nicht gerade gern gesehen. Produktiv und leistungsstark soll man doch sein oder werden. Wer den Zustand von Nichtstun, Musse und eben auch Langeweile etwa geniessen sollte, gilt sehr rasch als Faulenzer...
16. Oktober 2019
DMZ - In eigener Sache ¦ Man findet uns auch auf Twitter. https://twitter.com/Mittellaendisch Twitter ist DAS Echtzeit-Medium schlechthin. Wenn etwas Neues passiert, erfährt man es auf Twitter schneller als im Radio. Das Beste daran: Da sich die Twitterer auf 140 Zeichen beschränken müssen, bekommt man viele News schnell und prägnant auf einem Blick. Ok, manchmal dreht sich gefühlt die komplette Timeline um denselben Hashtag oder dasselbe Thema, aber auch die verschiedenen Sichtweisen zu...

16. Oktober 2019
DMZ - In eigener Sache ¦ Es lohnt sich unserer Facebookseite www.facebook.com/mittellaendische zu folgen. Denn in regelmässigen Abständen hat man die Chance tolle Preise abzuräumen. Viel Glück!
Verkehr / Mobilität · 16. Oktober 2019
DMZ - NATUR / KLIMA ¦ Mit dem Klimawandel nehmen Hitzeperioden, Steinschläge und Felsstürze zu – und damit die Schäden an Schienen und Strassen. Gleichzeitig sinken durch höhere Temperaturen und Trockenheit die Einnahmen der Wasserkraftwerke. Diese Entwicklung kann mittelfristig bis zu eine Milliarde Franken pro Jahr kosten. So lautet das Resultat einer Studie, welche das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) am diesjährigen Infrastrukturtag...

Gesellschaft / Leben · 16. Oktober 2019
DMZ - POLITIK ¦ Der Bund beteiligt sich künftig mit bis zu 500 000 Franken pro Jahr an den Sicherheitskosten für Minderheiten, die besonders gefährdet sind, zum Ziel von Terrorismus oder gewalttätigem Extremismus zu werden. Möglich sind Unterstützungen für bauliche, technische und organisatorische Sicherheitsmassnahmen. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 9. Oktober 2019 die Vernehmlassungsergebnisse zum entsprechenden Verordnungsentwurf zur Kenntnis genommen und die Verordnung...
16. Oktober 2019
DMZ - in eigener Sache ¦ #mittellaendische Liebe Leserinnen und Leser Wir haben ein neues Tool für Sie auf unserer Seite mit unserem Partner gaw realisiert. So werden Sie immer wissen was im Mittelland läuft! Oder erfassen Sie einfach Ihre eigenen Events und Daten. Viel Spass damit! Zum Kalender

Gesundheit / Wissen · 16. Oktober 2019
DMZ – GESUNDHEIT ¦ Silvia Kölbener-Fasel ¦ Das helfe bei Magenbrennen: «Pantozol control», «Optifibre und Lactibiane» sollen bekanntlich bei Verdauuungsstörung entlasten, «Puressentiel, neu in Sprayform» sorge für einen gesunden Schlaf, «Phytostandard» sei ein Nahrungsergänzungsmittel auf der Basis von Goldmohn- und Baldrianextrakten, es gibt «Biovagor» in Sirupform für die Energie für Körper und Geist, die «Oscillococcinum» für grippale Zustände und «Pharmalp» für...
Wissenschaft & Forschung · 16. Oktober 2019
DMZ - GESUNDHEIT ¦ Jedes Jahr sterben 2,5 Millionen Menschen an Aids, Malaria oder Tuberkulose, hauptsächlich in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen. An einer Geberkonferenz, die heute Donnerstag unter der Schirmherrschaft des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Lyon stattfand, kündigte Bundesrat Ignazio Cassis eine Erhöhung des Schweizer Beitrags an den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria (GFATM) um sieben Millionen Franken an. Der Globale...

Mehr anzeigen