02. Juni 2020

Grenchen / SO - Kiosk am Bahnhof Nord überfallen

DMZ – BLAULICHT ¦

 

Beim Bahnhof Nord in Grenchen wurde am Montagnachmittag ein Kiosk überfallen. Verletzt wurde niemand.

 

Am Montag, 1. Juni 2020, gegen 16.20 Uhr, betrat ein Mann den Kiosk am Bahnhof Grenchen Nord und bedrohte die Verkäuferin. Unter Mitnahme von Bargeld und Zigaretten verliess er kurze Zeit später den Kiosk und flüchtete in nördliche Richtung. Verletzt wurde niemand. Die umgehend eingeleitete Fahndung brachte bislang keine Ergebnisse.

 

Zeugenaufruf

Der Täter soll 40-45 Jahre alt sein und 170-175 cm gross. Er sprach gebrochen Deutsch, trug ein langärmliges schwarzes Oberteil, schwarze Hose, Sonnenbrille und flüchtete mit einer Papiertasche. Personen, die Angaben zum Vorfall oder zur Identität des Täters machen können sind gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Grenchen zu melden (Telefon 032 654 39 69).

Kapo SO

Gastkommentar - CoViD-19-Pandemie. Und jetzt?

DMZ – WISSENSCHAFT / FORSCHUNG ¦
 

„Das Schlimmste haben wir hinter uns“ haben wir in den letzten Wochen immer wieder gehört. Lockerungen sind die Folgen.

Covid-19 - Artikel von Prof. Dr. med. Dr. h.c. Paul Robert Vogt

DMZ - WISSENSCHAFT / FORSCHUNG ¦

 

Artikel von Prof. Dr. med. Dr. h.c. Paul Robert Vogt gingen um die Welt, über 8 Millionen mal weltweit gelesen, millionenfach in sozialen Medien geteilt.

Erneut Angriffe auf DMZ Mittelländische Zeitung

DMZ - In eigener Sache

 

Angriffe auf unsere Website haben dafür gesorgt, dass die Seite zeitweise nur schlecht erreichbar ist. Wir danken für Ihre Geduld!