Historisches

Historisches · 27. Juni 2020
DMZ – AUSFLUGSTIPPS ¦ Patricia Jungo ¦ Der Lac des Brenets ist ein vier Kilometer langer und rund 200 Meter breiter, gewundener See, entstanden durch das durch Bergsturztrümmer gestaute Wasser des Flusses Doubs. Nicht weit entfernt davon liegt der 27 Meter hohe Doubs-Fall, der Saut du Doubs, welcher zu Fuss oder per Boot erreichbar ist. Der kleine Fluss Doubs wurde hier vor 14'000 Jahren durch einen Bergsturz gestaut. Da sich die Wasser seither zum Teil wieder durchs Geröll gefressen...
Historisches · 22. Juni 2020
DMZ – WISSEN ¦ Patricia Jungo ¦ Nach Untersuchungen von verschiedenen Gräbern in Irland und entsprechenden Genanalysen von mehr als 40 dort Bestatteten stiessen die Forscher auf Übereinstimmungen, welche Hinweise auf inzestuöse Beziehungen liefern. Nicht nur Inzest in der damaligen Elite wurde durch die aktuellen Resultate bestätigt; sie lieferten gleichzeitig den bis heute ältesten Beweis für Trisomie 21. Auf der irischen Insel scheinen bereits vor 5000 Jahren Dynastien geherrscht zu...

Historisches · 21. Juni 2020
DMZ - In eigener Sache ¦ Sagen und Märchen aus dem Mittelland ¦ In unregelmässigen Abständen veröffentlichen wir an dieser Stelle Sagen und Märchen aus dem Mittelland. Wir sind dankbar, wenn unsere Leserinnen und Leser uns auch solche Geschichten zukommen lassen via Email redaktion@mittellaendische.ch. Vielen Dank! Und nun viel Spass!
Historisches · 10. Juni 2020
DMZ – HISTORISCHES ¦ Walter Fürst ¦ Der Name Mohrenkopf wird für verschiedene mit Schokolade überzogene Kleingebäcke und Süsswaren verwendet. Im Deutschen Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm findet der Mohrenkopf als «Biskuitgebäck mit Schokoladenüberzug» erstmals 1885 Erwähnung. Das bekannteste Gebäck unter diesem Namen ist eine süsse Klebrigkeit aus Eiweissschaum auf einer Waffel mit Schokoladenüberzug. Diesen Mohrenkopf gibt es seit den 1940er Jahren in der Schweiz....

Historisches · 06. Juni 2020
DMZ – GESELLSCHAFT / LEBEN ¦ Dr. Reinhard Straumann ¦ KOMMENTAR Nach durchstandener Akutphase der Pandemie melden sich jetzt die Bedenkenträger zu Wort. Mit allen möglichen Argumenten untermauern sie ihren Widerstand gegen das bundesrätliche Notregime, ungeachtet der bereits in Kraft getretenen Lockerungen – die Verschwörungstheoretiker, die Rechts- und die Linkspopulisten, die Libertären, die besorgten Parlamentarier aller Parteien. Mal in Form einer Demonstration, mal als...
Historisches · 30. Mai 2020
DMZ – KULTUR ¦ Patricia Jungo ¦ In den zahlreichen Legenden, die um die Namensgebung unserer Hauptstadt kreisen, stellt immer der Bär die zentrale Figur in den Mythen zur Stadtgründung dar. Die bekannteste davon hat ihren Ursprung im Gründungsjahr 1191 und berichtet von Herzog Berthold V. von Zähringen. Für Herzog Berthold V von Zähringen war es eine echte Knacknuss sich für sein kleines Städtchen voll ehrlicher Bürger einen passenden Namen auszudenken. Dies sollte sich an einem...

Historisches · 29. Mai 2020
DMZ – NATUR/KULTUR ¦ Patricia Jungo ¦ In einer kleinen Gemeinde des Kantons Aargau, in Linn, thront die „Linner Linde“. Dieser Baum gehört dank seiner Gesamterscheinung zu den beeindruckendsten Bäumen Europas. Die Linde verkörpert Wachstumsreife und jugendliche Vitalität auf wunderbare Weise und steht am europäischen Fernwanderweg Pyrénées-Jura-Balaton. Es ist anzunehmen, dass der Baum früher Wegweiser für Wanderer und Pilger war. Was das Alter der Linde betrifft, herrscht...
Historisches · 23. Mai 2020
DMZ - KULTUR ¦ #mittellaendische ¦ Sicher ist dieser Umstand der mangelnden Bildung anzurechnen. Wie oft geschieht es, dass ein Trend lanciert wird auf dem Buckel der meist unwissenden Jüngerinnen und Jünger. Im T-Shirt oder einer Fahne mit dem Konterfei von Che Guevara rumzulaufen ist in der Tat nicht weniger verwerflich als das Selbe mit einem eines Taliban zu tragen. Che ist in den letzten Jahren im Westen zu einem Modesymbol avanciert, das seines gleichen sucht. Wenn er das nur zu...

Historisches · 20. Mai 2020
DMZ – HISTORISCHES ¦ Von Leo Ensel Vor drei Jahren starb, von der Öffentlichkeit unbemerkt, der russische Oberstleutnant Stanislaw Petrow Im Herbst 1983 stand die Welt infolge eines Fehlalarms im sowjetischen Raketenabwehrzentrum unmittelbar vor einem Atomkrieg. Doch der diensthabende Offizier Stanislaw Petrow behielt die Nerven. Am 19.05.2017 starb er einsam in seiner Plattenbauwohnung bei Moskau. Unser Autor durfte ihn noch persönlich kennenlernen. Fast zehn Jahre hatte es gedauert, bis...
Historisches · 11. Mai 2020
DMZ – HISTORISCHES ¦ Matthias Walter ¦ In den letzten Monaten des Krieges hat Hitler mit voller Absicht das Elend der Menschen und die Vernichtung des Staates herbeigeführt. Er war ein schwer gezeichneter Mann 1945 - aber gegen Ende lief er wieder zur Höchstform auf. Er wollte schon 1944 den Krieg nicht abbrechen, sondern einen Endkampf. Ende August 1944 war die Niederlage eigentlich nicht mehr abzuwenden. In der "Aktion Gewitter" ließ Hitler politische Größen wie Schumacher und...

Mehr anzeigen