Soziales

Soziales · 22. Mai 2019
DMZ - SOZIALES / Daniel Peter ¦ #mittellaendische ¦ Kaum ist der Abstimmungskampf über die Steuerreform und AHV-Finanzierung (STAF) vorbei und der "Kuhhandel" vom Volk unerwartet hoch angenommen, beginnt die Diskussion über das Rentenalter. Verschiedene Themen stehen zur Diskussion: Soll das Rentenalter für Frauen dem der Männer angeglichen werden? Rentenalter 65? Bei der Einführung der AHV galt das Rentenalter 65 für beide Geschlechter. In den 50ern und 60ern wurde es...
Soziales · 22. Mai 2019
DMZ - SOZIALES - Patricia Jungo ¦ #mittellaendische ¦ Häufig zählen Krankenkassenprämien nicht zum Existenzminimum und Betreibungen führen oft in einen Teufelskreis. Die Zahlen sprechen Klartext: 2008 gab es ausstehende Krankenkassenprämien in Höhe von 144 Millionen Franken. 2017 war diese Zahl bereits auf 347 Millionen Franken gestiegen. Die Zahl der Betreibungen nimmt ständig zu. Dabei sind nicht nur die steigenden Prämien schuld. Ein Mechanismus, dem bisher keine Beachtung...

Soziales · 22. Mai 2019
DMZ - SOZIALES ¦ #mittellaendische ¦ Aufgrund diverser bei uns eingegangenen Beschwerden und Berichten seit Dezember 2018 von Betroffenen zu untragbaren und willkürlichen Fällen bei den Sozialen Diensten Oberer Leberberg (SDOL) ergab eine weitere Recherche beim Amt für soziale Sicherheit Interessantes. „Das Amt für soziale Sicherheit übt gegenüber den Sozialregionen im Rahmen von § 55 Sozialgesetz (Lastenausgleich unter den Einwohnergemeinden) eine Kontrollfunktion aus. Es erfolgen...
Soziales · 21. Mai 2019
DMZ - Soziales / David Aebischer ¦ #mittellaendische Sozialdienste und Gerichte beauftragen zunehmend private Firmen mit der Abklärung von schwierigen familiären Situationen. Hier fehlt es aber gänzlich an Erfahrung, Qualität, Kontrolle und Kompetenz. Nur, weil man etwas studiert hat und sich daraufhin selbständig macht, bedeutet das nicht, dass man auch in der Lage ist, in den schwierigen Familienfragen, richtig zu agieren, zu reagieren. Die Praxis zeigt, dass Betroffene (vorwiegend...

Soziales · 20. Mai 2019
DMZ - Soziales ¦ #mittellaendische ¦ Bisher hat das Bundesamt für Justiz (BJ) rund 6000 Gesuche um Solidaritätsbeiträge für Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen vor 1981 bearbeitet. Die Beiträge sind bereits grösstenteils ausbezahlt worden. Bis spätestens Ende 2019 wird das BJ wie geplant alle über 9000 Gesuche bearbeitet haben. Um die Bearbeitung der Gesuche deutlich vor der gesetzlich vorgeschriebenen Frist vom 30. März 2021 abschliessen zu können,...
Soziales · 19. Mai 2019
DMZ - Soziales ¦ #mittellaendische In der Entwicklungszusammenarbeit des Bundes und der Schweizer Hilfswerke sind Veränderungen im Gang. Das Aussendepartement hat seine Pläne für die nächsten Jahre in die Vernehmlassung gegeben. Die Deza sieht geringere Beiträge an Projekte von Hilfswerken vor. Diese sehen sich in der Öffentlichkeit in diesen Tagen und Wochen mit der Frage konfrontiert, wie sie die Weichen für die Zukunft stellen. Caritas Schweiz gestaltet diese Veränderungen im Umfeld...

Soziales · 17. Mai 2019
DMZ - Soziales - Patricia Jungo ¦ Der Bundesrat schlägt neben Massnahmen zur Förderung inländischer Arbeitskräfte für ausgesteuerte Personen über 60 eine Überbrückungsrente bis zur ordentlichen Pensionierung vor. Laut Mitteilung des Bundesrats vom Mittwoch hilft die Personenfreizügigkeit mit der EU den Bedarf an Arbeitskräften unbürokratisch zu decken. Man will jedoch sicherstellen, dass Schweizer Unternehmen so viele Arbeitskräfte wie möglich in der Schweiz rekrutierten. Dies...
Soziales · 16. Mai 2019
DMZ - Soziales - Patricia Jungo ¦ Das Hilfswerk Caritas und der Berner Bauernverband wollen es gemeinsam möglich machen, dass Flüchtlinge zu Erntehelfern werden. Rund zwanzig Männer informieren sich an einem Schnuppertag beim Gemüseproduzenten Beat Bösiger in Niederbipp über die Möglichkeit, in der Schweizer Landwirtschaft Fuss zu fassen. Bösiger hofft, einige von ihnen für die sogenannte Integrationslehre zu gewinnen. Das entsprechende Projekt kann für die Gemüseproduzenten und...

Soziales · 15. Mai 2019
DMZ - Soziales / David Aebischer ¦ #mittellaendische Wenn Paare sich trennen, werden Kinder sehr häufig instrumentalisiert. Wie die Erfahrung zeigt, vor allem von den Müttern. Der Vater wird schlecht gemacht und verleumdet. Das ist den Ämtern (Kesb, Sozialbehörden), und privaten Institutionen (u.A. Psychologen, Beistände usw.), sowie Gerichten und Anwälten klar, dennoch wird in der Regel gegen den Vater entschieden. Wohl wissend, dass es sich bei Kindesmissbrauch, Verleumdung,...
Soziales · 15. Mai 2019
DMZ - Politik / Umwelt ¦ Wie wir alle wissen, ist die Schweiz eines der reichsten Länder weltweit. In der Schweiz leben knapp 400'000 Millionäre und 270'000 Sozialhilfebezüger. Es scheint, dass alleine diese Tatsache die Lösung aller Probleme der Nöte in der Schweiz darstellt. Aber nicht genug, dass diese Millionen ungleich verteilt sind, verlangen die hortenden Millionäre sogar Geld vom Staat in Form von Steuererlässen, Ergänzungsleistungen, Zinsbefreiung und vielen Vergünstigungen...

Mehr anzeigen