· 

UEFA Euro 2020: Mehr als 60'000 Fans im Stadion zugelassen - WHO besorgt

DMZ –  INTERNATIONAL ¦ AA ¦ MM ¦

 

Trotz grosser Kritik und Sorge vor einer weiteren Ausbreitung der gefährlichen Delta-Variante des Coronavirus werden ab dem Halbfinale der Fussball-Europameisterschaft deutlich mehr Fans in Stadien zugelassen. Die britische Regierung entschied, dass das Wembley-Stadion für die entscheidenden Spiele mehr als 60’000 Zuschauer empfangen darf.

 

Die maximal zugelassene Auslastung liege konkret bei 75 Prozent, heisst es in einer Mitteilung des Sportministeriums in London. Damit dürften bis zu 67’500 der 90’000 Plätze belegt werden. Die Halbfinals finden am 6. und 7. Juli statt, das Finale am 11. Juli.

 

Die Weltgesundheitsorganisation WHO zeigte sich «besorgt» darüber, dass einige Länder die Corona-Beschränkungen rund um die Spiele der laufenden Fussball-Europameisterschaft gelockert haben. In einigen dieser Länder seien bereits steigende Infektionszahlen zu verzeichnen, sagte Robb Butler, Exekutivdirektor beim WHO-Regionalbüro für Europa. Auch in Deutschland, Frankreich und Italien stossen die Pläne der Briten auf Ablehnung.

 

Bereits im Frühjahr 2021 wurde Kritik gegen die UEFA, bzw. durch die UEFA  geforderte zwingende Pflicht von den Austragungsländern für eine Zulassung der Spielstätten, dass die Austragungsländer der Europameisterschaft innerhalb einer Frist versprechen müssen, bei der EM auf jeden Fall Zuschauer zuzulassen, laut. Angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen und des noch unklaren Pandemie-Geschehens im Sommer 2021 sei eine Garantie für grössere Zuschauerzahlen eine „Form der Erpressung“ durch die UEFA, sagte SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach. Zudem habe man für Fussballspiele mit 10.000 bis 20.000 Zuschauern „schlicht keine Testerfahrung“, dies sei „nicht machbar“. „Wir wissen nicht, wie gefährlich das ist. Und dann wird auch noch gereist. Ich halte das für medizinisch nicht vertretbar.“ Nun werden also 60'000 Menschen in die Stadien gelassen. 

 Vor dem Vorrundenspiel Deutschland gegen Ungarn am 23. Juni 2021 stellte der Münchener Stadtrat

 einen Antrag bei der UEFA, die zur EM 2021 umbenannte Fussball Arena München bei dem Spiel als Zeichen für Vielfalt und Toleranz in Regenbogenfarben leuchten zu lassen. Da das Vorhaben auch als Protest gegen ein vom Ungarischen Parlament verabschiedetes Gesetz, das die Informationsrechte von Jugendlichen hinsichtlich Homosexualität und Transsexualität beschränkt, verstanden wurde, lehnte die UEFA diesen Antrag mit Verweis auf die Satzung als politisch und religiös neutrale Organisation ab.

 

Der DFB hatte sich nach anfänglicher Befürwortung der Illuminierung des Stadions in Regenbogenfarben der Position der UEFA angeschlossen. Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter kritisierte massiv diese Entscheidungen und bezeichnete die Illuminierung nicht als politische Massnahme, sondern als Zeichen der Menschlichkeit und als Symbol für die Akzeptanz der Gleichberechtigung von Menschen.

 

Im Gegensatz dazu begrüsste der ungarische Aussenminister Péter Szijjártó die Entscheidung der UEFA, „sich nicht für eine politische Provokation gegenüber Ungarn einspannen zu lassen“.


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0