Natalies Diary

Natalies Diary · 24. Juni 2022
DMZ – Natalie Barth ¦ KOLUMNE „Hinter dem Drang zur Kontrolle steht Furcht. Die Furcht etwas Schmerzliches erfahren zu müssen. Jede unserer Gegebenheiten beleidigt das Ego, das glauben möchte, es besässe die volle Kontrolle…Wir können lernen, die Tatsache anzunehmen, dass wir manchmal einfach nicht fähig sind, einen unangenehmen Wandel in unserem Leben aufzuhalten.“ Das obige Zitat stammt aus dem Buch „Fünf Dinge, die wir nicht ändern können und das Glück, das daraus...
Natalies Diary · 10. Juni 2022
DMZ – Natalie Barth ¦ KOLUMNE Frauen, die nichts fordern, werden beim Wort genommen – Sie bekommen nichts.“ (Simone de Beauvoir) Die Süddeutsche schreibt einen Artikel über Roxane Gay. Ich lese meinem Mann daraus begeistert vor: „Die amerikanische Autorin Roxane Gay ist bekannt für ihre Essays über Feminismus, Popkultur, sexuelle Gewalt und Rassismus. Ein Gespräch über „schwierige Frauen“.“ (Quelle:...

Natalies Diary · 27. Mai 2022
DMZ – Natalie Barth ¦ KOLUMNE Religionsfreiheit heisst nicht nur, ich bin frei, eine Religion auszuüben. Sondern es heisst auch, dass ich das Recht habe, mich von einer Religion zu befreien. Das verstehen viele nicht» (Nariman Al Moulhid) Religiöse Gruppen und einzelne sehr religiöse Menschen pochen ja recht gerne auf ihrem Recht der freien Religionsausübung. Schnell ist bei vielen die Grenze erreicht, an der sie sich diskriminiert fühlen und auf tatsächliche oder vermeintliche...
Natalies Diary · 13. Mai 2022
DMZ – Natalie Barth ¦ KOLUMNE Ein paar Gedanken zur Welt und dem, was gerade so passiert: Gefühlte Hilflosigkeit! Die Welt retten zu wollen, ist ein wenig anmassend, nicht? Oder könnten wir es vielleicht doch ein kleines bisschen? Ich habe gerade nicht viele Worte. So einiges treibt mich um, und so einiges bringt mich immerwieder zum Nachdenken. Nach den 2 Jahren Pandemie, der permanenten Verschmutzung und Ausbeutung unseres Planeten, dem Klimawandel, den weltweiten Konflikten nun auch der...