· 

Bezahlen mit Kreditkarte und Smartphone

Photo by Gerd Altmann, Pixabay Licence
Photo by Gerd Altmann, Pixabay Licence

DMZ –  GESELLSCHAFT / LEBEN ¦ Maya West ¦

 

Deutschland gilt als traditionelles Bargeld-Land. Während in anderen Ländern wie der Schweiz schon seit langem Zahlungen mit EC-, Kreditkarte oder mit dem Smartphone getätigt werden, halten die Deutsche seit Langem an ihren Scheinen und dem Münzgeld fest. Nun ist langsam, aber sicher eine Trendwende zu bargeldlosem Zahlen sichtbar. Welche Möglichkeiten für Zahlungen die Digitalisierung mit sich bringt und welche Zahlungsarten die Deutschen bevorzugen, erklären wir in diesem Artikel.

 

Die neue Ära der Digitalisierung

Neue technische Innovationen revolutionieren nach und nach das Bezahlen. Während früher die EC- und Kreditkarten bereits dem Bargeld Konkurrenz machten, ist inzwischen noch mobiles Bezahlen hinzugekommen, bei dem das Smartphone für Zahlungen verwendet werden kann. Mittlerweile eignen sich diese Zahlungsmethoden nicht nur zum Einkaufen, sondern auch für Online-Spiele, die schnelle und sichere Ein- und Auszahlungen erfordern. Daher bieten Online-Casinos in der Regel eine Vielzahl solcher Zahlungsmethoden an, um höchste Sicherheitsstandards zu gewährleisten und den Spielern ein seriöses und vertrauenswürdiges Spielerlebnis zu bieten. In anderen Branchen ist es sogar möglich, Reisekosten mit digitalen Bezahlverfahren zu begleichen, bei denen früher fast immer Bankeinzug benötigt wurden. Die Schnelligkeit und hohe Sicherheit sorgen für die wachsende Beliebtheit von bargeld- oder kontaktlosen Zahlungen.

 

Visa Mobile Payment Monitor 2020

Nach seiner langen Blütezeit ist die Ära des Bargelds nun langsam, aber sicher vorbei. Überlegungen, die Ein- und Zweicentmünzen abzuschaffen, existieren schon länger. Neben vielen weiteren Änderungen ist kürzlich zudem eine Grenze für das bare Bezahlen von Rechnungen über 10.000 Euro von der Regierung beschlossen worden. Die Onlinebefragung von Visa, die nun nach 2019 bereits zum zweiten Mal in Zusammenarbeit mit Forsa stattfand, bestätigt die Tendenz zu anderen Zahlungsmethoden. 1800 Deutsche nahmen an der Visa Mobile Payment Monitor 2020 teil. Die Resultate unterstützen den Eindruck, dass Bargeld nach und nach seine Beliebtheit einbüßt. Während im Jahr 2019 noch 38 Prozent angaben, am liebsten bar zu zahlen, sank die Zahl 2020 bereits auf 32 Prozent. Zahlungen mit Karte liegen mit 56 Prozent aktuell ungeschlagen vorn. Die Entwicklung zeichnet sich zudem spannenderweise in allen Altersgruppen ab. In der Gruppe der über 61-Jährigen stieg das kontaktlose Bezahlen sogar um 20 Punkte an, auf mittlerweile 68 Prozent. Insgesamt bezahlen inzwischen 64 Prozent mindestens einmal pro Woche mit Karte, während es letztes Jahr noch lediglich die Hälfte aller Befragten waren.

 

Mobiles Bezahlen via Smartphone 

Photo by Gerd Altmann, Pixabay Licence

Photo by Gerd Altmann, Pixabay Licence     

 

Mobile Zahlungen verfügen über einige Vorteile: Sie sind enorm schnell, der Kunde muss nicht ein schweres Portemonnaie voller Münzen mit sich herumtragen und diese Zahlungsart wird mittlerweile beinahe überall akzeptiert. Vor allem in Zeiten, wo Hygiene von größter Wichtigkeit ist, hat kontaktloses Bezahlen an Beliebtheit gewonnen. Mit Google und Apple Pay können Kunden mittlerweile sogar ihr Handy als Kreditkarte verwenden. Dank beider Apps wird sowohl für Leute mit Android- als auch iOS-Geräten das mobile Bezahlen möglich. Dafür wird lediglich ein Smartphone mit NFC (Near Field Communication) benötigt, worüber aber mittlerweile weitestgehend alle Geräte verfügen sollten. Zudem muss die eigene Bank Google Pay bzw. Apple Pay unterstützen. Wenn beides der Fall ist, kann der Kunde je nach Betriebssystem die jeweilige App herunterladen und seine normale Kreditkarte darin hinterlegen, sodass das Handy für Zahlungen mit Karte genutzt werden kann. Dafür muss das Smartphone lediglich auf den Kartenterminal des Ladens gelegt werden. Durch NFC werden die Daten übertragen und der Betrag wird von dem Bankkonto abgebucht. Google ist außerdem kürzlich einen Deal mit PayPal eingegangen, der es auch Kunden, deren Bank nicht mit Google Pay zusammenarbeitet oder die nicht über eine Kreditkarte verfügen, ermöglicht, diese Zahlungsart zu nutzen. Dadurch kann die eigene Kredit- oder EC-Karte in dem PayPal-Konto hinterlegt werden, sodass über dieses mit Google Pay in Supermarkten und bei anderen Gelegenheiten bezahlt werden kann. Da ohne Smartphone heutzutage kaum noch jemand das Haus verlässt, ist dieses Zahlungsverfahren besonders praktisch.

 

Die Zukunft des Bezahlens

Bargeld sichert Anonymität. Besonders Personen, die Angst vor der Speicherung und Nachverfolgung persönlicher Daten haben, sind große Anhänger der baren Scheine und Münzgeldes. Die Materialkosten für die kleinen Geldstücke sowie die Transportkosten sind aber enorm hoch. Während Deutschland bisher immer verstärkt gegen digitales Bezahlen war, zeichnet sich mittlerweile eine Trendwende ab: Mehr als 60 Prozent der Deutschen greifen mittlerweile regelmäßig zur EC- oder Kreditkarte oder auch zu ihrem Smartphone, um mit Google oder Apple Pay Zahlungen vorzunehmen. Fakt ist: Derartige Zahlungsarten sind unkompliziert, sorgen nicht für Unmengen von nervigem und schwerem Kleingeld, das verlegt werden kann, und gelten als äußerst sicher. Ob Deutschland mit anderen Ländern gleichzieht und auch hier bargeldloses Bezahlen bald zum Standard wird, bleibt vorerst abzuwarten. 


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0