· 

Israel - Faktencheck: Wirkt die Impfung nicht?

DMZ – INTERNATIONAL ¦ Anton Aeberhard ¦

KOMMENTAR

 

Gerne bemühen Impfkritiker, - skeptiker Israel als Beweis dafür, dass die Impfungen nicht wirksam seien. Das ist natürlich Unfug. Aber warum steigen die Zahlen trotzdem wieder so extrem schnell und weshalb stecken sich doppelt Geimpfte trotzdem an? Das ist schnell erklärt und hat mehrere einfache Gründe: Israel hat sehr früh mit Impfen begonnen, da lässt die Wirkung jetzt langsam nach. Das zeigt sich besonders bei den Älteren.

Ausserdem ist die Impfquote (knapp 59%) zwar verglichen mit anderen Ländern hoch, aber immer noch zu klein.  Immer noch sind über eine Million Impffähige im Land ungeimpft. Wenn in einer bestimmten Bevölkerungsgruppe nur sehr wenige geimpft sind, dann können sich dort sehr viele anstecken und das wiederum kann sich dann negativ auf den ganzen Rest der Bevölkerung auswirken.

 

Die Hauptursache der hohen Infektionszahlen ist die Ausbreitung der dominanten Delta-Variante in Israel. Nachdem Israel alle Massnahmen lockerte, schleppten Urlauber die Mutation ins Land. Gleichzeitig lässt auch die Impfleistung nach sechs Monaten langsam nach. Obwohl Israel zu den Impfweltmeistern gehört und auch schon dritte Impfdosen verabreicht, spricht die Regierung von einem erneuten Lockdown. Die ältere Bevölkerung verzerrt das Bild in Israel. Denn viele alte, gebrechliche Personen kommen ins Spital mit Corona und brauchen viel mehr Pflege. Unter diesen sind 90 Prozent Geimpfte. Da ist es naheliegend, dass diese die Zahlen in die Höhe treiben.

 

Vorteil von Geimpften

Die israelischen Gesundheitsbehörden erfassen auch Zahlen zu schweren Covid-19-Verläufen. Einer Grafik im Dashboard des Gesundheitsministeriums ist zu entnehmen, dass Geimpfte bei einer Coronainfektion im Vergleich zu Ungeimpften seltener schwere Verläufe durchmachen. Dieser Unterschied - man könnte auch sagen: Vorteil von Geimpften - zeigt sich konstant über viele Monate hinweg.

Die Infektionszahlen in Israel lagen monatelang deutlich unter dem Niveau von Januar - also unter dem vor Beginn der Impfkampagne. In den vergangenen Tagen ist die Zahl der Neuinfektionen zwar wieder ähnlich hoch wie im Januar. Die Zahl der Todesfälle aber liegt auf einem niedrigeren Niveau als vor dem Start der Impfungen.

 

Blick auf Intensivstationen: Analyse nach Altersgruppen wichtig

 

Ein hohes Alter spielt bei Infektionen laut Virologen eine grosse Rolle und ist auch ein durch Statistiken belegter Risikofaktor. Auch aus der Veröffentlichung des Biostatistikers Jeffrey Morris auf Twitter wird deutlich, dass die Impfung Vorteile mit sich bringt. Morris hat aktuelle Infektionszahlen in Israel analysiert. Er berechnete, wie gross der Anteil der Corona-Krankenhauseinweisungen unter Geimpften war und verglich ihn mit dem Anteil der Krankenhausfälle unter den Ungeimpften. Ergebnis: Die Impfung vermindert das Risiko für eine Krankenhauseinweisung seinen Berechnungen zufolge um 67,5 Prozent. Weitere Berechnungen, bei denen Morris die unterschiedlichen Impfquoten zwischen unter und über 50-Jährigen berücksichtigte, ergaben sogar einen Wert von 85 bis 92 Prozent.

Geimpfte können grundsätzlich an Covid-19 erkranken, da die Impfstoffe nicht zu 100 Prozent wirksam sind. Das israelische Gesundheitsministerium hat Anfang Juli eine Analyse zur Wirksamkeit der Impfung bezüglich der sich verbreitenden Delta-Variante veröffentlicht. Sie ergab, dass die Impfung zu 64 Prozent eine Ansteckung verhinderte. Gegen schwere Verläufe liege die Wirksamkeit bei 93 Prozent, so die Analyse.

Erste Studien deuten darauf hin, dass der Impfschutz mit der Zeit abnimmt. Deshalb hat Israel damit begonnen, für bestimmte Bevölkerungsgruppen eine dritte Impfdosis anzubieten.

 

Impfdurchbrüche in Israel vor allem bei Personen mit Vorerkrankungen

Eine im Juli veröffentlichte Studie aus Israel hat sich mit erfolgten Impfdurchbrüchen beschäftigt. Die Autoren kamen zu dem Ergebnis, dass bei einem Grossteil der trotz Vollimmunisierung hospitalisierten Personen in der Studie Vorerkrankungen existierten. Im Vergleich zu hospitalisierten Ungeimpften sei die Anzahl der Vorerkrankungen grösser gewesen.

 

Fazit: Die Impfungen wirken, auch in Israel mit grossem Erfolg.

 

 

 

Links


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0