· 

FC Basel Gruppensieger in der UEFA-Conference-League

Dynamisches Mittelfeld. In der zweiten Halbzeit wirbeln Tavares und Ndoye die Qarabacher gehörig durcheinander.  
Dynamisches Mittelfeld. In der zweiten Halbzeit wirbeln Tavares und Ndoye die Qarabacher gehörig durcheinander.  

DMZ –  SPORT ¦ Dr. Reinhard Straumann ¦                   

 

Nur der FC Basel wird die Schweiz im kommenden Frühjahr in einem europäischen Wettbewerb vertreten. Zugegeben: Die Basler hatten es auf der dritten europäischen Stufe einiges einfacher als die Berner Young Boys, die in der Champions League am Mittwochabend bei Manchester United antreten mussten.

 

Das Spiel endete 1:1. Der FC Basel spielte dagegen am Donnerstag in der Conference League gegen den aserbeidschanischen Vertreter Qarabach um den Gruppensieg und behielt mit 3:0 die Oberhand. Allerdings bildet das Resultat die Stärkeverhältnisse nicht korrekt ab. Qarabach hatte zu Beginn mehr Chancen und hätte das Spiel früh in eine andere Richtung lenken können.

 

Umgekehrt muss man aber feststellen, dass der FC Basel auch gegen Grössen des europäischen Clubfussballs wie Manchester United mehrfach bewiesen hat, dass ein Überwintern in der höchsten europäischen Klasse auch für Schweizer Vertreter möglich ist. Diese Chance wurde den Berner Young Boys am Mittwochabend geradezu offeriert, indem ManU-Trainer Ralf Rangnick (der seine Mannschaft erst zum zweiten Mal betreute) einer kompletten B-Elf das Vertrauen gab. YB, zu Beginn zu ängstlich wie immer in dieser Champions-League-Kampagne, erfasste die Situation zu spät. Wohl kam man durch einen sehr schönen Treffer von Rieder knapp vor der Pause zum 1:1-Ausgleich, aber damit war das Pulver auch schon verschossen. Es wäre nicht nötig gewesen. Auf der anderen Seite muss Rangnick froh sein, dass es beim Unentschieden blieb. Ein Sieg der Berner hätte ihm von Seiten der anderen Gruppengegner, Atalanta Bergamo und Villareal, sicher den Vorwurf der Wettbewerbsverzerrung eingetragen.

 

Das Spiel vom Donnerstagabend des FC Basel gegen Qarabach endete resultatmässig mit 3:0 eindeutig. In Sachen Spielgeschehen sah es aber anders aus. Die Gäste aus Aserbeidschan drückten zu Beginn vehement und kamen zu überaus zahlreichen und klaren Gelegenheiten, scheiterten aber mal für mal an Goalie Heinz Lindner, am eigenen Unvermögen – und einmal am kroatischen Schiedsrichter, der nicht auf Tor entschied, als der Ball die Linie klar überquert hatte. Das Glück, das Basel in dieser Situation in Anspruch nahm, konkretisierte sich ab der 33. Minute, als Goalgetter Cabral per Kopf den Führungstreffer erzielte. Von diesem Moment an spielte Basel souverän und konnte in der zweiten Halbzeit die Führung ausbauen (Kasami und noch einmal Cabral). Die Basler sind damit ungeschlagen Gruppensieger geworden und ziehen direkt in die Achtelfinals der Conference League ein.

Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der DMZ ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 

Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.

Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.

Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst die Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0