· 

Erfahrungsberichte: Familien leiden massiv unter Mitgliedern der „Querdenker“ II

DMZ –  GESELLSCHAFT ¦ DMZ SERIE ¦                               

SERIE

 

Querdenker“, bzw. solche, die sich dafür halten und doch nur der blinden Gefolgschaft folgen, "verbreiten nicht nur sehr viel Lügen, Unfug, Blöd- und Irrsinn, Fake-News und gefährliche Ideologien, sondern schaden vor allem dem betroffenen Umfeld."

 

Eine Beleidigung für jeden echten Querdenker, dass sich diese Leute als solche bezeichnen, bzw. diese als solche bezeichnet werden. Denn bis vor der Pandemie waren Querdenker diejenigen, die neue Wege aufzeigten, und Querköpfe waren die, die diese versperrten. Die besten Vordenker und die geradlinigsten Denker waren eigentlich Querdenker. Mit der Massnahmengegnerschaft wurde dieser Begriff aber definitiv ad absurdum geführt und in einen Begriff der sinnbildlichen Lächerlichkeit gewandelt.

 

"Aber sobald man mit solchen Leuten in Berührung kommt, spielt diese Begrifflichkeit absolut keine Rolle mehr. Denn man stellt rasch fest, dass es sich vorwiegend um sehr aggressive, rechthaberische, narzisstische, feindselige und fehlgeleitete Menschen handelt, die sich grösstenteils komplett verloren haben.“ Ihr Umfeld, der Beruf, Freundschaften, die Familie – alle leiden; leiden wegen ihnen. Wie und ob Angehörige den Querdenkern, nennen wir sie fortan „Verschwörungsgläubige“, helfen können, hängt sehr vom einzelnen, konkreten Fall ab. Und der Zeitpunkt spielt eine Rolle. Wenn man zum Beispiel im Umfeld mitbekommt, dass jemand erst anfängt, sich mit verschwörungsmythischen Aussagen (die fortlaufend alle widerlegt werden) zu beschäftigen, kann man sie oder ihn etwa unterstützen, diese Aussagen zu überprüfen. Danach ist es meist zu spät.

 

Von Anfang an

Seit März 2020 rechnen Verschwörungsgläubige z.B. auch die Zahl der Todesopfer durch Covid-19 herunter, behaupten, dass diese Menschen ohnehin gestorben wären. Geht es aber um Impfungen, klingen die Behauptungen ganz anders und einzelne Menschen, die versterben und bereits geimpft waren, werden nun als "Opfer" der Impfung dargestellt. Dies, wie immer in solchen Kreisen ohne entsprechende Belege. So soll bewiesen werden, dass die Impfungen gegen das Virus, das es nicht gibt, tödliche Nebenwirkung hätten. Der Auftakt der Corona-Impfungen wird von einer Welle an Desinformation begleitet. Falsche Fotos und Gerüchte über angebliche Spätfolgen werden verbreitet. Die üblichen „Experten“ stehen „natürlich“ wieder in der ersten Reihe. Einige Menschen lassen sich dadurch leider auch verunsichern. Und so geht es durch das gesamte „Pandemieregister“.

Auch aus einer Spezialauswertung im Rahmen des 8. SRG-Corona-Monitors durch das Institut Sotomo für die Sendung „Schweiz aktuell“ resultiert, dass mehr als 60 Prozent der Befragten wegen unterschiedlichen Ansichten zum Umgang mit Corona im Privaten schon in einen Konflikt involviert waren. Rund ein Viertel hat deswegen sogar schon einen Kontakt abgebrochen, vielfach der einzig gangbare Weg. Skeptiker, selbsternannte Querdenker und Dauernörgler sind dafür verantwortlich.

 

Die Umfrage

Die DMZ hat einen Aufruf (anonyme Teilnahme möglich) gemacht, dass sich betroffene Menschen melden können, um ihre Geschichte zu erzählen und zu sagen, wie sie sich als Angehörige von diesen Verschwörungsgläubigen fühlen.

Haarsträubend, was daraufhin für Geschichten bei uns eingetroffen sind. Ganze Familien gingen zu Bruch, Gewalt, Drohungen, Verleumdung, Üble Nachrede, Gerichtsverhandlungen und Vieles mehr sind die Folgen.

 

Glaubt der eigene Lebenspartner, der Bruder oder die Mutter an QAnon, Great Reset, Pizzagate, den Deep State, an Fernsteuerung mittels Impfung oder andere Verschwörungsmythen, droht das oft, die Familie zu entzweien. Es gibt bereits erste Selbsthilfegruppen.

Wir haben uns entschieden, einige krasse Beispiele bei uns zu veröffentlichen. Dabei wahren wir die Anonymität, da letztlich Namen nichts dazu beitragen können.

 

Erfahrungsberichte

Die zweite, ebenso dramatische und traurige Geschichte handelt von Rudolf (Name bekannt) und seiner Frau; einer Frau, die während der Coronazeit in die Verschwörungsszene abdriftet. Lesen Sie nachfolgend die Originalnachricht von Rudolf, die uns erreicht hat:

 

"Mein Name ist Rudolf, bin gerade 50. Ich bin seit fast 30 Jahren mit meiner Frau verheiratet und wir haben zusammen eine Teenager Tochter.

Ich hatte vor ein paar Wochen ein Video über den FDP Poliker Silbersack gesehen, dessen Frau sich auf den Marktplatz stellte und Ken Jebsen zitierte und sich in einer Diktatur fühlte. Dieses Video hat mir gezeigt dass ich handeln muss, ähnlich wie Herr Silbersack fühle ich auch. Dort bin ich auch auf das Angebot der veritas aufmerksam geworden.

Während der Pandemie musste ich feststellen dass meine Frau und ich extrem unterschiedlich durch die Pandemie gehen. Ich habe Vertrauen in Behörden, Wissenschaft, den öffentlich rechtlichen Medien und der Politik. Natürlich sehe ich Dinge auch kritisch und finde einige Maßnahmen eher unangemessen. Und natürlich wurden auch Fehler gemacht. Aber im großen und ganzen ist Deutschland ein sehr gut geführtes Land und es gibt nicht viele Länder in denen man besser lebt.

Meine Frau hat sich komplett von den "Mainstream Medien" verabschiedet. Nicht mal Radio wird gehört. Einzige TV-Sender sind 3Sat und arte. Aber auch nur wenn es nicht um Corona geht. Youtube und Telegram sind ihre Hauptinformationsquellen.

 

Meine Frau und ich sind uns nur noch in einem einig, dass wir die AFD und rechte Ideologien ablehnen. Sie merkt aber offensichtlich nicht dass sie dort schon mitten drin steckt und kann nicht abschätzen wer hinter den Seiten steht. Wenn sie von Medien-Kompetenz spricht, meint sie, dass man erkennen muss dass ARD und ZDF Propagandasender der "Altparteien" sind. Ihre eigenen Quellen werden nicht gecheckt weil sie da gar keine Kompetenzen zu hat. Wenn ich sage sie solle mal ins Impressum schauen und die Personen googeln, sagt sie dass man bei Google und Wikipedia auch nicht alles glauben sollte. Zuletzt hat sie sich in einem Newsletter "auf1tv" angemeldet. Ich bin dann mal ins Impressum und habe diesen Stefan Magnet gegoogelt. Nach 5 Minuten Recherche lief es mir eiskalt den Rücken runter. Aber allein schon die Sache dass man an den Themen, dessen Ausrichtung und der Typen die dort ihren Dreck zum Besten geben (zuletzt ein Oliver Janich), sollte man doch erkennen wo man sich gerade informiert. Meine Frau hat Inhalte aus folgenden Portalen bei WhatsApp geteilt:

  • kenFn
  • EpocheTime
  • Rubikon
  • rtdeutsch
  • servus.tv
  • klar.tv
  • Klagemauer
  • eingeschenkt.tv
  • Reitschuster
  • Bittel.tv
  • Bernie aus Australien
  • corona-transition
  • Ausserpalamentarischer Corona Ausschuss
  • Auf1tv

...und viele mehr.

Aus meiner Sicht ist keines dieser Portale seriös und nahezu alle kommen aus der rechten Ecke. Nachdem ich sie gebeten habe mir nicht so einen Mist zu senden, sie das aber nicht unterlassen hat, habe ich sie bei WhatsApp blockiert. Mittlerweile nutzt sie WhatsApp nicht mehr da sie dort ja ausspioniert wird.

 

Personen welchen Sie glauben schenkt oder welche sie eventuell unbewusst durch teilen unterstützt:

  • Ken Jebsen
  • Bodo Schiffmann
  • Samuel Eckard
  • RA Füllmich
  • Amsel Lenz
  • Ballweg
  • Miriam Hoppe
  • Naomi Seib
  • Boris Reitschuster
  • Eva Hermann
  • Elsässer
  • Ernst Wolff
  • Bhakdi
  • Wodrak
  • Hokertz
  • Komisar Fritsche
  • Wendler
  • Pfarrer
  • Doc. Uli
  • Oliver Janich
  • Stefan Magnet

...und noch viel mehr

 

Dies sind aus meiner Sicht Bewegungen die stark miteinander verbunden sind. Auch mit den oben stehenden Personen und Portale:

  • Identitären
  • Reichsbürger
  • QAnon
  • NPD
  • AFD
  • NPÖ
  • Pegida
  • Querrdenker
  • HygieneDemo
  • Widerstand 2020
  • Die Basis
  • Ärzte für Aufklärung
  • und mehr
  • Vergleiche der jetzigen Pandemie:
  • Diktatur
  • DDR
  • Sofie Scholz
  • Anne Frank
  • Faschismus
  • 3. Reich
  • Verlage:
  • Koop Verlag
  • Langemann Medien
  • Oval Media

Meine Frau hat u.a. hat die Bücher von Bhakdi, Otte und Krall gelesen. Sie steht offenbar auf diese Crashpropheten wie zum Beispiel auch auf Ernst Wolff. Die Folge ist, dass meine Schwiegermutter nun ihr Erspartes in Gold gewandelt hat. Sie hat aber auch hochwertige Literatur wie Anne Frank, Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus gelesen. Meine Frau meint, dass sie ihre Lebensversicherung und Rentenversicherung kündigen muss, da eine Enteignung und Geldentwertung durch die digitale Währung bevorstehe.

 

Ich habe den Eindruck dass meine Frau die rechten Themen vollkommen aufsaugt. Wie nach einer Gehirnwäsche, welcher ich ja durch ARD und ZDF schon erlegen bin.

  • gegen Regierungen
  • gegen Politiker
  • gegen Wissenschaftler
  • gegen Medien
  • gegen Europa
  • gegen Klimaschutz
  • gegen Eliten
  • gegen Bill Gates
  • gegen Demokratie
  • gegen Migration
  • gegen Impfungen
  • gegen Digitalisierung
  • gegen Diversität
  • gegen 5G
  • neue Weltordnung
  • totale Überwachung
  • gegen alles neues
  • Wir sind im Arsch
  • pro Trump
  • pro Putin
  • pro rechte Parteien
  • pro Nationalismus

Hier kurz ein paar Meinungen meiner Frau:

  • PCR Test funktionieren nicht
  • ohne Symptome ist man nicht ansteckend
  • Die Gene werden nach Impfung verändert
  • Covid nicht schlimmer als Grippe
  • Schweden hat alles richtig gemacht
  • Das Blut wird nach der Impfung dauerhaft verändert
  • Inhaltsstoffe der Impfung sind stark giftig
  • Medien und Journalisten sind gekauft
  • Die Pharmaindustrie regiert die Welt
  • Es gibt keine guten Politiker in Deutschland
  • Politiker folgen den Strippenzieher im Hintergrund
  • Die Pandemie ist geplant
  • Das Virus ist bewußt eingesetzt worden
  • Teststäbchen sind giftig
  • Chemtrails sind möglich
  • Grüne und SPD sind Faschisten
  • Faktenchecker werden für ihre Ergebnisse bezahlt, genau so wie Studien und deren Wissenschaftler
  • Gegen Impfungen (ich bin seit langen doppelt geimpft)
  • Gegen testen
  • Gegen alle Maßnahmen

Ich hab jetzt einige Studien darüber gelesen, wer empfänglicher für Verschwörungserzählungen ist. Vieles trifft auf meine Frau zu.

Globuli und Schüsslersalze z.B. gehören zum Alltag. Das tut niemanden weh, aber die Wirkung geht auch nicht über den Placeboeffekt hinaus. Manukahonig wird oft benutzt, wobei dort ja auch eine Wirkung wissenschaftliche belegt ist.

Meine Frau ist gläubig und geht des Öfteren auch in die Kirche.

Am Anfang der Pandemie gab es den großen, lange geplanten Nato-Einsatz. Dieser wurde sofort in Zusammenhang gebracht.

 

Das Buch von Klaus Schwab interpretiert sie auch so, dass die Menschheit von den Eliten versklavt werden soll. Zuletzt das Video von Ernst Wolff über die digitalen Finanzeliten und tausenden Politiker welche geschult werden die Menschen zu unterdrücken.

 

Meine Frau befindet sich in einer kleinen Blase (YouTube, Telegramm, Mutter von Mitschülerin und Nichte) in der sie keine Widerrede erfährt sondern bestärkt wird. Die Algorithmen geben einem den Rest. Dort kommt man alleine nicht mehr raus. Wenn ich anfangs etwas gesagt habe, endete es immer im Streit. Ich habe einfach keine Kraft mehr und Sorge mich sehr um unsere Tochter.

 

Gerade in der jetzigen Zeit brauchen Kinder Rückhalt und Ankerpunkte. Unsere Tochter erkennt aber ganz genau wie unterschiedlich wir durch das Leben gehen. An wem soll sie sich orientieren? Wenn meine Frau sich eine Alukugel um den Hals hängt und die Masken mit einen Kreuz bestickt werden oder sie unermüdlich über Politiker, Bill Gates, Impfungen, Maßnahmen etc. herzieht, ist unsere Tochter immer dabei.

 

Ich komme dann von der Arbeit und nehme mich komplett mit meinen Meinungen zurück, um meine Tochter nicht noch mehr zu verwirren. Das ist wirklich schwer. Zudem unterhalten sich meine Tochter und meine Frau auf polnisch, was ich dann nicht richtig verstehe.

 

Ich liebe meine Frau und meine Tochter über alles. Wir haben uns zusammen etwas aufgebaut und können völlig ohne Sorgen in die Zukunft schauen. Nur Krankheit und Kriege könnten dem im Wege stehen. Ich möchte die Zeit so gern 1,5 Jahre zurückdrehen. Aber so wie jetzt kann es nicht weiter gehen. Denn wenn die Pandemie aufgrund der Geimpften im Griff ist, steht das nächste Thema bei den oben aufgeführten Medien schon auf TOP 1. Der Klimawandel. Und damit können die dann deutlich länger den Verschwörungsgläubigen das Geld aus der Tasche ziehen.

 

Die DMZ wird in den nächsten Wochen weitere Erfahrungsberichte veröffentlichen. Haben auch Sie etwas zu sagen? Möchten Sie Ihre Geschichte erzählen? Dann melden Sie sich via Email intern@mittellaendische.ch.

 

 

Selbsthilfegruppen:

 

 

Weitere interessante Themen:

 


Meistgelesener Artikel

Jeden Montag wird jeweils aktuell der meistgelesene Artikel unserer Leserinnen und Leser der letzten Woche bekanntgegeben.


Unterstützung

Damit wir unabhängig bleiben, Partei für Vergessene ergreifen und für soziale Gerechtigkeit kämpfen können, brauchen wir Sie.


Mein Mittelland

Menschen zeigen ihr ganz persönliches Mittelland. Wer gerne sein Mittelland zeigen möchte, kann dies hier tun
->
Mein Mittelland



Ausflugstipps

In unregelmässigen Abständen präsentieren die Macherinnen und Macher der Mittelländischen ihre ganz persönlichen Auflugsstipps. 


Rezepte

Wir präsentieren wichtige Tipps und tolle Rezepte. Lassen Sie sich von unseren leckeren Rezepten zum Nachkochen inspirieren.


Persönlich - Interviews

"Persönlich - die anderen Fragen" so heisst unsere Rubrik mit den spannendsten Interviews mit Künstlerinnen und Künstlern.


Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0